3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

35ff87a69f.jpg Ecowin

Vanek trifft vor 50.000 Fans gegen Chicago



Teilen auf facebook


Montag, 22.Februar 2016 - 5:36 - Minnesota wird in den USA der "State of Hockey" genannt, gestern wurde er seinem Ruf gerecht. Mehr als 50.000 Fans waren zum Freiluftspiel gegen die Chicago Blackhawks gekommen und wurden mit einem Offensivspektakel der Minnesota Wild dafür belohnt. Thomas Vanek steuerte zum 6:1 Sieg einen Treffer im Power Play bei.

50.426 Fans waren an die Universität von Minnesota gekommen, um im dortigen TCF Bank Stadium das erste Freiluft-Profi-Eishockeyspiel in Minnesota zu sehen. Die Wild hatten sich gerade rechtzeitig vor diesem zu Stadium Series der NHL gehörenden Match in Form gebracht. Mit drei Siegen in Folge wurden die Blackhawks entsprechend mit Selbstvertrauen - und Offensivgeist - empfangen.

Es waren erst drei Minuten gespielt, da schoss Matt Dumba die Hausherren zur Freude der 50.000 in Führung. Als wenig später Thomas Vanek im Power Play das 2:0 erzielte deutete sich ein großartiger Abend für die Heimmannschaft an. Diese konnte durch Nino Niederreiter in der 23. Minute auf 3:0 davonziehen, ehe Chicago das erste und letzte Mal jubelte. Mit dem 3:1 ging es dann auch ins Schlussdrittel, in dem Minnesota schnell alles klar machte. Ryan Carter traf früh zum 4:1, Patrick Kane erhöhte auf 5:1 und in der 54. Minute beendete Erik Haula das muntere Toreschießen mit dem 6:1 Endstand.

Es war der vierte Sieg in Folge für Thomas Vanek und seine Kollegen, die allerdings weiterhin außerhalb der Play Off Plätze im Westen bleiben. Nur noch ein Zähler fehlt den Wild zum Sprung zurück unter die Top 8. Vanek selbst bekam in diesem Freiluftspiel 14:57 Minuten Eiszeit und feuerte zwei Mal aufs gegnerische Gehäuse. Er beendete das Match mit seinem 17. Saisontreffer und einer +1 in der PlusMinus Bilanz.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf