5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

 Kaitlyn Penna

Starke Special Teams reichen Flyers zum Sieg



Teilen auf facebook


Mittwoch, 03.Februar 2016 - 5:51 - Die Philadelphia Flyers bleiben mit Michael Raffl in Schlagdistanz zu den Play Off Plätzen der NHL Eastern Conference. In der vergangenen Nacht setzten sich die Flyers dank eines guten Power Plays und dem letzten Drittel zu Hause gegen Montreal durch.

Vor dem All Star Break hatten die Philadelphia Flyers ein kurzes Tief nach drei Niederlagen wieder überwunden, nach dem Break setzten sich genau an dieser Stelle fort. Im Heimspiel gegen die Montreal Canadiens begannen die Gastgeber stark und konnten dank effizientem Power Play eine schnelle 2:0 Führung bejubeln. Die Habs kamen aber noch vor der ersten Pause ebenfalls bei numerischem Vorteil auf 1:2 heran und glichen die Partie dann kurz nach Wiederbeginn aus.

Mit diesem 2:2 ging es bis in die Schlussphase, in der schließlich die Flyers den wichtigen Führungstreffer machten (52.). Dadurch hatte man einen spieltaktischen Vorteil und als Montreal schließlich riskieren musste, gelang den Hausherren mittels Empty Netter der 4:2 Endstand. Mit diesem Sieg fehlen Michael Raffl und seinen Kollegen weiterhin 5 Punkte auf die Pittsburgh Penguins, die derzeit den letzten Play Off Wild Card Platz in der Eastern Conference halten.

Raffl blieb heute in 9:29 Minuten ohne Torschuss und ging mit einer -1 in der PlusMinus Bilanz vom Eis.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf