5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

2
 
2

VIC vs.HCB

3
 
1

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

1
 
1

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Toronto gewinnt nach 1:3 gegen Boston noch



Teilen auf facebook


Mittwoch, 03.Februar 2016 - 5:39 - Nach vier Niederlagen in Folge haben die Toronto Maple Leafs und Michael Grabner in der vergangenen Nacht endlich wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Im Auswärtsspiel bei den Boston Bruins sah zu Beginn des letzten Drittels alles nach einer Niederlage aus, doch dann kam es ganz anders...

Erst vor gut drei Wochen waren die Toronto Maple Leafs das letzte Mal zu Gast in Boston gewesen. Damals verloren die Kanadier eine enge Partie nach spätem Gegentor noch mit 2:3. Auch in der Nacht auf heute sah es so aus, als würde sich die Geschichte wiederholen. Boston war schon in der 10. Minute in Führung gegangen, aber die Maple Leafs glichen zur Hälfte der Partie aus.

Mit diesem 1:1 ging es das letzte Mal in die Kabinen, aber dann erwischte Toronto einen Fehlstart ins letzte Drittel. Innerhalb der ersten 81 Sekunden trafen die Bruins nämlich doppelt und hatten eine scheinbar vorentscheidende 3:1 Führung herausgeschossen. Toronto fightete zurück, schrieb in der 50. Minute zum zweiten Mal an und kam nur 2:29 Minuten später zum 3:3 Ausgleich. Dabei blieb es dann auch bis zum Ende der regulären Spielzeit. In der fälligen Verlängerung leistete David Krejci für Boston eine folgenschwere Strafe, denn kurz bevor seine zwei Minuten abliefen konnte P.A. Parrenteau in der 64. Minute das 4:3 und damit den Siegtreffer erzielen.
Michael Grabner feuerte in 17:13 Minuten Eiszeit drei Torschüsse ab, blieb aber erneut ohne Scorerpunkt. Es war das erste Mal seit 11 Spielen, dass Toronto mehr als drei Tore erzielen konnte und das erste Mal in 14 Anläufen gegen ein Team der Atlantic Division, dass die Kanadier gewinnen konnten.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf