2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Vanek und die Wild beenden Road Trip mit Pleite



Teilen auf facebook


Sonntag, 24.Januar 2016 - 8:02 - An einem Auswärtspunkt vorbei geschrammt sind die Minnesota Wild in der vergangenen Nacht bei den San Jose Sharks. Das Team von Thomas Vanek musste sich nach einem späten Gegentor mit 3:4 geschlagen geben und beendete damit seinen Kalifornien-Trip mit einer weiteren Niederlage.

Vier Mal in Folge musste Minnesota in den letzten Tagen auswärts antreten, die letzten drei Partien davon in Kalifornien. Nachdem Vanek & Co. vorgestern in Los Angeles überzeugend aufgetreten waren, schien man auch bei den San Jose Sharks eine Chance zu haben. Die Gastgeber gingen zwar schon nach 93 Sekunden in Führung, ein Doppelschlag der Gäste aus Minnesota drehte die Partie aber noch vor der ersten Pause um. Porter und Coyle trafen und dieses knappe 2:1 hatte bis nach der Hälfte Bestand.

Dann schlug allerdings San Jose mittels Doppelschlag zurück und drehte das Match binnen 98 Sekunden wieder zu ihren Gunsten. Diesem 2:3 liefen die Gäste dann lange Zeit nach, ehe Jarret Stoll in der 53. Minute den Ausgleich machte. Ein Punkt schien zum Abschluss des Road Trips möglich zu sein, doch dann kam Joel Pavelski. Der Sharks Kapitän traf nach Assist von Joe Thornton in der 59. Minute und fixierte damit den 4:3 Sieg für San Jose.

Es war das vorletzte Spiel im Jänner für die Wild, die in der Nacht auf Dienstag mit einem Heimspiel gegen die Arizona Coyotes das erste Monat des Jahres beschließen. Der Februar beginnt dann mit einem Auswärtsdoppel in New York - zuerst gegen die Islanders, dann gegen die Rangers.
Thomas Vanek bekam heute 16:03 Minuten Eiszeit, in denen er 3 Schüsse abgab, aber glücklos blieb.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf