4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Grabner und Toronto holen ohne Tor einen Punkt



Teilen auf facebook


Freitag, 22.Januar 2016 - 7:21 - Die Toronto Maple Leafs haben es heute im Heimspiel gegen die Carolina Hurricanes verabsäumt, den Rückstand auf einen direkten Konkurrenten in der Tabelle der Western Conference zu verringern. Die Kanadier konnten vor eigenem Publikum kein Tor erzielen, holten aber zumindest einen Punkt bei einer Overtimepleite.

In den letzten sieben Spielen haben die Toronto Maple Leafs nur einen einzigen Sieg erringen können. Das lag auch daran, dass die Offensive der Kanadier aktuell einfach nicht produziert. So auch im Heimspiel gegen die Carolina Hurricanes, in dem man zwar 32 Schüsse auf das Tor von Eddie Lack abgab, aber keine Scheibe am Canes Schlussmann vorbei brachte.
Michael Grabner hatte eine sehr gute Breakchance, scheiterte aber ebenso am Goalie wie Tyler Bozak im zweiten Drittel. Es sollten in den ersten 60 Minuten keine Tore fallen, mit einem 0:0 ging es in die Verlängerung. In dieser traf dann Jordan Staal nach knapp drei Minuten zum Sieg für Carolina und fixierte den Zusatzpunkt für die Gäste. Es bleibt aber dabei, dass Toronto zu wenig Tore schießt. In den letzten sieben Spielen waren es nur acht.

Die Kritik der mangelnden Effizienz muss sich auch Michael Grabner gefallen lassen. Der Villacher hat seit dem 2. Jänner kein Tor mehr geschossen und hält nach 43 Saisonspielen bei mageren 6 Toren und 5 Assists. Gegen Carolina bekam der Kärntner 19:46 Minuten Eiszeit und feuerte dabei 3 Torschüsse ab.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/KF