2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Kaitlyn Penna

Raffl bereitet Tor gegen die Rangers vor



Teilen auf facebook


Samstag, 16.Januar 2016 - 21:49 - Der Siegeslauf der Philadelphia Flyers ist nach vier Spielen zu Ende gegangen. Im Heimspiel gegen die New York Rangers konnte Michael Raffl zwar einen Assist für sich verbuchen, die Flyers holten einen Punkt, aber am Ende siegten die Gäste.

Nach vier Minuten hatte Michael Raffl seinen 6. Assist dieser Saison am Konto. Der Villacher hatte die Hände beim 1:0 der Philadelphia Flyers im Spiel, konnte sich aber nur bedingt darüber freuen. Die Rangers konnten kurz vor der ersten Pause nämlich das 1:1 erzielen und nützten dabei eine Strafe gegen Raffl. Im Mitteldrittel legten die Gäste sogar das 2:1 und damit die erstmalige Führung vor.

Mit diesem 1:2 gingen die Hausherren aus Philadelphia auch ins letzte Drittel, in dem schließlich ein Power Play den Ausgleich brachte. Über 25 Minuten hatten die Flyers versucht dieses 2:2 zu erzielen, ehe Wayne Simmonds knapp 10 Minuten vor dem Ende das 2:2 erzielte und damit das Match in die Verlängerung brachte. Weil aber auch in dieser kein Treffer fiel ging es bis ins Shootout. Dieses konnten die Gäste aus New York schließlich für sich entscheiden und holten den Extrapunkt.

Für Philadelhia war es die erste Niederlage seit dem 2. Jänner, aber immerhin gab es auch im fünften Spiel in Serie einen Punktgewinn. Michael Raffl beendete das Match nach 13:39 Minuten Eiszeit mit 2 Schüssen, einem Assist, einer +1 in der PlusMinus Bilanz und zwei Strafminuten.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf