5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

 Kaitlyn Penna

Flyers verlieren auch im neuen Jahr



Teilen auf facebook


Sonntag, 03.Januar 2016 - 7:07 - Nachdem die Philadelphia Flyers von Michael Raffl schon die letzten beiden Partien des alten Jahres verloren hatten, setzten sie ihren Negativlauf auch im neuen Jahr fort. Bei den Los Angeles Kings verpatzte man den Auftakt und verlor schließlich knapp.

Die einen verlieren in Serie, die anderen gewinnen. Während die Philadelphia Flyers schon ihre dritte Niederlage in Folge wegstecken mussten, feierten die Los Angeles Kings in der vergangenen Nacht den fünften Sieg in Serie. Mann des Abends war dabei Kings Keeper Jonathan Quick mit 29 Saves. Für die Flyers war es sogar schon die fünfte Auswärtspleite hintereinander.

Der Grundstein dafür wurde im ersten Drittel gelegt, als die Kings mit 2:0 in Führung gingen und diesen Vorsprung lange verteidigen konnten. Erst in der 48. Minute traf Brayden Schenn im Power Play und zerstörte das Shutout von Jonathan Quick. Mit diesem hätte er die alleine Führung unter allen US Keepern in der NHL Geschichte übernommen, was Shutouts betrifft.

Der Sieg war den Hausherren aber nicht mehr zu nehmen und die Kings führen damit die Pacific Division mit 12 Punkten Vorsprung an. Seit der Saison 1990/91 hat ein Team aus Los Angeles keine Division mehr gewonnen.
Michael Raffl bekam heute 15:20 Minuten Eiszeit und zog in dieser zwei Strafen, die allerdings nicht zum Erfolg führten. Der Villacher feuerte zwei Schüsse ab und verteilte auch zwei Hits, zu Scorerpunkten reichte es nicht.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf