4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Starker Goalie bringt Vanek Sieg gegen Detroit



Teilen auf facebook


Dienstag, 29.Dezember 2015 - 7:43 - Am vergangenen Sonntag hatte sich Minnesotas Torhüter Devan Dubnyk noch verletzt, heute Nacht kehrte er ins Gehäuse zurück und war der Vater des 3:1 Heimsiegs der Wild über die Detroit Red Wings. Thomas Vanek blieb ohne Scorerpunkt.

Es war im Sonntags-Training, als sich Minnesotas Devan Dubnyk eine Verletzung zuzuog. Ein Puck war zwischen seine Ausrüstung geraten und hatte eine kleinere Armverletzung nach sich gezogen, die mit 6 Stichen genäht wurde. Er sollte maximal als Backup aufgestellt werden können, was sich aber am Montag schnell änderte. Weil auch Torhüter Darcy Kuemper verletzt out war, musste Dubny ran und zeigte eine herausragende Leistung. Alleine im ersten Drittel hielt der Torhüter 11 Schüsse der Gäste aus Detroit und damit seine Mannschaft im Spiel.

Nicht nur das, die Wild gingen in der 12. Minute durch Charlie Coyle in Führung. Weil aber auch Red Wings Schlussmann Petr Mrazek mit 32 Saves sehr gut hielt blieb das Match bis ins Schlussdrittel knapp. In der 58. Minute gelang Minnesota im Power Play die vermeintliche Vorentscheidung, hätte nicht Pavel Datsyuk 15 Sekunden später wieder auf 1:2 verkürzt. Detroit warf alles nach vorne, wollte den Ausgleich erzwingen und kassierte stattdessen das 1:3 ins leere Netz. Mikko Koivu war der Torschütze zum endgültigen Sieg.
Thomas Vanek bekam nur 14:00 Minuten Eiszeit, in denen der Österreicher 4 Torschüsse abfeuerte, aber ohne Scorerpunkt blieb. Minnesota hat nun vier Heimspiele hinter sich gebracht (2 Siege, 2 Niederlagen) und wird am letzten Tag des Jahres wieder in den Kampf um Punkte eingreifen. Dann geht es gleich mit einer Auswärtsserie Richtung 2016. Vier Mal in Folge werden Vanek & Co. nun auf fremdem Eis auflaufen (St. Louis, Tampa, Nashville, Columbus).



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/PM