3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Kaitlyn Penna

Raffl gewinnt das letzte Match vor Weihnachten



Teilen auf facebook


Dienstag, 22.Dezember 2015 - 5:49 - Schöner Erfolg für Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers. Im Heimspiel gegen die im Westen auf Platz 3 stehenden St. Louis Blues feierte man einen knappen Heimsieg und drehte dabei einen 0:3 Rückstand um!

So geht man mit positiven Gefühlen in eine kurze Weihnachtspause! Die Philadelphia Flyers schienen im Heimspiel gegen St. Louis schon die sicheren Verlierer zu sein. Die Blues hatten bis zur 30. Minute eine 3:0 Führung heraugeschossen und wollten den vierten Sieg in Folge feiern. Aber dann bäumten sich die Gastgeber auf. Als sofortige Antwort auf das dritte Tor erzielten die Flyers mittels Shorthander das 1:3, noch vor der zweiten Pause gelang auch noch das 2:3. Jetzt war Feuer drin, die Flyers kamen sofort nach Wiederbeginn schließlich zum umjubelten 3:3 und hatten das Match gedreht.

Das ging sogar so weit, dass Evgeny Medvedev drei Minuten vor dem Ende das 4:3 für die Hausherren erzielte und diesen damit einen kaum mehr für möglich gehaltenen Sieg bescherte. Es war das erste Mal seit knapp zwei Jahren, dass Philadelphia einen Dreitorerückstand noch in einen Sieg drehen konnte. Die Flyers hatten zuletzt am 19. Dezember 2013 dieses Kunststück gegen Columbus geschafft.

In den letzten 12 Partien haben Michael Raffl und seine Kollegen nun acht Mal gewonnen und zehn Mal gepunktet. Damit ist man bis auf zwei Punkte an den Play Off Rängen im NHL Osten dran! Raffl bekam in diesem Macht 12:26 Minuten Eiszeit und war vor allem physisch sehr präsent. Der Villacher verteilte 5 Hits, schoss zwei Mal aufs Tor, blieb aber ohne Scorerpunkt.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf