5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

4-Punkte-Spiel von Michael Grabner gegen die Kings



Teilen auf facebook


Sonntag, 20.Dezember 2015 - 8:03 - Michael Grabner bedankte sich auf seine Art dafür, dass er im Heimspiel gegen die Los Angeles Kings von der vierten in die zweite Linie befördert worden war. Der Österreicher traf beim 5:0 Kantersieg der Toronto Maple Leafs zwei Mal und bereitete zwei weitere Treffer vor! Ein Traumtag für den Kärntner.

Nachdem Michael Grabner zuletzt seinen zweiten Saisontreffer erzielt hatte wurde er im Match gegen L.A. um zwei Linien nach vorne beordert. Das brachte zwar nicht mehr Eiszeit für den Kärntner, der aber in der 6. Minute das 1:0 für Toronto vorbereitete. Dieser Treffer sollte für längere Zeit die einzige Ausbeute der Kanadier sein, die erste im letzten Drittel so richtig heiß liefen.

Ebenso wie Grabner, der in der 44. Minute einen Weitschuss zum 2:0 ablenkte und zehn Minuten später nach einem 3 gegen 1 Konter auf 3:0 stellte. Das vierte Saisontor des Kärntners, der so lange Ladehemmungen hatte. Vier Minuten vor dem Ende erhöhten die Hausherren gar auf 4:0, wieder kam der Pass von Grabner, der damit schon vier Scorerpunkte an diesem Abend gesammelt hatte.

Den Abschluss machte in der 58. Minute das 5:0 und der Kantersieg war perfekt. Nach zwei knappen Niederlagen endlich wieder ein Sieg für die Maple Leafs, die in den letzten fünf Spielen immer gepunktet haben und drei Mal siegreich blieben. Held des Abends war allerdings nicht Michael Grabner, sondern Torhüter Jonathan Bernier, der erstmals seit fast einem Jahr ein Shutout verzeichnete. Torontos Goalie war erst diese Woche aus der AHL zurückgeholt worden, nachdem man bei ihm Leistungsprobleme gesehen hatte. Bernie konnte gegen Los Angeles 26 Schüsse halten und wurde zum Spieler des Abends gewählt.

Aber auch Michael Grabner überzeugte, kam unter die Top 3 Spieler der Partie und nützte seine 13:52 Minuten Eiszeit perfekt. 4 Schüsse führten zu zwei Toren, zwei Assists und einer +4 in der PlusMinus Bilanz. Damit hält der Kärntner nach 29 Spielen bei 8 Scorerpunkten (4 Tore, 4 Assists) und einer +6 in der PlusMinus Statistik.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf