4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Späte Tore lassen Grabner und die Leafs leer ausgehen



Teilen auf facebook


Sonntag, 22.November 2015 - 7:23 - Bis kurz vor Schluss hatten die Toronto Maple Leafs beim Auswärtsmatch in Boston einen Punktezuwachs vor Augen. Dann aber schlugen die Bruins noch zwei Mal zu und feierten einen Shutouterfolg gegen Michael Grabner und seine Kollegen.

Die Eiszeit von Michael Grabner (8:50 Minuten) wird immer weniger, seine Kollegen hingegen überzeugen weiterhin mit guten Leistungen. Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen traten die Toronto Maple Leafs mit Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel gegen die Boston Bruins an, wo man abermals einen guten Defensiv-Job erledigte. Es wurden zahlreiche Schüsse geblockt, insgesamt lautete das Schussverhältnis nach 60 Minuten 37:22 zu Gunsten der Bruins, die allerdings lange Zeit nichts aus ihrer optischen Überlegenheit machen konnten.

Erst in der 57. Minute wurde der Bann gebrochen, als Verteidiger Zdeno Chara das 1:0 für die Bruins erzielte. Weil Toronto in der Schlussphase dadurch riskieren musste legten die Hausherren schließlich auch noch einen Empty Netter nach und siegten schließlich mit 2:0. Torontos Aufholjagd in Richtung Top 8 der Eastern Conference ist damit vorerst etwas eingebremst, könnte aber in der bevorstehenden Heimserie gegen Boston, Washington und Edmonton wieder neu aufgenommen werden.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf