3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Kaitlyn Penna

Michael Raffl verliert mit den Flyers im Shootout



Teilen auf facebook


Mittwoch, 18.November 2015 - 5:28 - Die Philadelphia Flyers kommen weiterhin nicht so richtig in die Gänge. Gegen die Los Angeles Kings gab es für das Team von Michael Raffl in der vergangenen Nacht zwar einen Punkt, aber dennoch die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen.

Ein ganz spätes Tor hat den Philadelphia Flyers einen wichtigen Heimsieg gekostet. Gegen Los Angeles hatten Michael Raffl und seine Kollegen durch einen Überzahltreffer von Shayne Gostishbehere (erstes NHL Tor) schon in der 3. Minuten die Führung erzielt und diese auch bis gegen Ende des ersten Drittels gehalten. Dann war es aber ebenfalls ein Power Play Tor, das den Kings den Ausgleich brachte. Nach torlosem Mitteldrittel dauerte es bis zur 52. Minute, ehe Philadelphia wieder jubeln konnte, als Claude Giroux die Gastgeber mit 2:1 in Front schoss.

Beinahe hätte das gegen den Tabellenvierten der Western Conference gereicht, aber Los Angeles glich durch Milan Lukic in der letzten Minute aus und zwang das Match daher in die Overtime. In dieser gab es keine Entscheidung, erst im Shootout sollte der Extrapunkt vergeben werden. Und dieser ging dann an die Kings, die damit ihren dritten Sieg in Folge feierten. Goldtorschütze im Penalty Schießen war der Slowene Anze Kopitar.
Michael Raffl bekam dieses Mal 13:40 Minuten Eiszeit, verteilte einen Check, blockte einen Schuss und feuerte selbst zwei Mal aufs gegnerische Tor. Eine ordentliche Leistung, die allerdings mit keinem Scorerpunkt belohnt wurde.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf