4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_302468_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Vanek und Minnesota holen Punkt in Dallas



Teilen auf facebook


Sonntag, 15.November 2015 - 6:39 - Thomas Vanek und seine Minnesota Wild haben das Spitzenspiel in der Western Conference der NHL knapp verloren. Zwar holten die Gäste bei den Dallas Stars zwei Mal einen Rückstand auf, mussten sich aber in der Verlängerung den Stars geschlagen geben.

Die Dallas Stars setzen sich in der Western Conference langsam aber sicher ab. Mit einem Sieg gegen Verfolger Minnesota beträgt der Vorsprung auf Vanek & Co. nun schon 5 Punkte. Die Wild konnten sich nach diesem Auswärtsspiel zwar darüber freuen, auch im vierten Spiel en Suite einen Zähler geholt zu haben, am Ende war es trotzdem eine schmerzhafte Niederlage, die man wegstecken musste.

Jason Spezza hatte Dallas im ersten Drittel in Führung gebracht, was die Wild aber nicht aus dem Konzept brachte. Nachdem Nino Niederreiter in der Anfangsphase von Abschnitt 2 den Ausgleich erzielt hatte, traf Verteidiger Matt Dumba wenig später unglücklich nur das Torgestänge. Es wäre die Führung für Vanek & Co. gewesen. Der trauerte man dann umso mehr nach, als Dallas nach 2:26 Minuten im letzten Drittel wieder in Führung ging und der Druck auf Minnesota stieg. Aber die Wild glichen rasch aus und hatten in der 19. Minute sogar die große Chance durch Niederreiter, dieses Match in regulärer Spielzeit zu gewinnen.

Diese wurde aber vergeben und so waren es die Dallas Stars, die in der 64. Minute druch Verteidiger John Klingberg den 3:2 Sieg sicher stellten. Der 20. Scorerpunkt im 18. Spiel für den 23-jährigen Schweden, der erst letzte Saison den Sprung in die NHL geschafft hatte und als Offensivverteidiger Furore macht.
Thomas Vanek konnte diesem Spiel keinen Stempel aufdrücken. Der Österreicher wurde 17:48 Minuten eingesetzt, schoss zwei Mal aufs Tor, blieb aber ohne Scorerpunkt.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf