5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

HC TWK Innsbruck vs EHC Liwest Black Wings Linz Reinhard Eisenbauer

Späte Tore zwingen Grabner und die Leafs in die Knie



Teilen auf facebook


Donnerstag, 05.November 2015 - 5:46 - Etwas mehr als zwei Minuten waren die Toronto Maple Leafs im Heimspiel gegen Winnipeg von einem Punktgewinn entfernt. Dann trafen die Gäste aber noch zwei Mal und Michael Grabner & Co. mussten die nächste Pleite einstecken.

Nachdem die Toronto Maple Leafs das letzte Spiel gewinnen hatten, hoffte man im Lager der Kanadier auf einen sportlichen Aufschwung. Doch schon im Heimspiel gegen Winnipeg wurde man von der Realität eingeholt. Im 12. Spiel schon die 10. Niederlage für das Team rund um Michael Grabner, das im NHL Osten weiter tief im Keller feststeckt.

In einer wilden Anfangsphase hatten die Gäste aus Winnipeg früh das 1:0 vorgelegt, aber Toronto kam in der 9. Minute zum Ausgleich. Nur 37 Sekunden später war die Freude darüber aber schon wieder verflogen und die Maple Leafs lagen 1:2 im Rückstand. Diesem liefen sie bis zur 33. Minute nach, denn dann gelang Leo Komarov das 2:2 und ein Punkt schien möglich.

Bis 2:05 Minuten vor dem Ende blieb es nämlich bei diesem Unentschieden, dann aber schlug Alexander Burmistrov zu und brachte die Jets ein drittes Mal in Front. Das war entscheidend, denn die Gäste aus Winnipeg schafften mittels Empty Netter noch das 4:2 und feierten damit ihren achten Saisonerfolg.
Michael Grabner wurde 10:24 Minuten eingesetzt und blieb in dieser Zeit nicht nur ohne Scorerpunkt, sondern auch ohne Torschuss. Eine weitgehend unauffällige Leistung des Villachers...



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf