4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

 Kaitlyn Penna

Im letzten Drittel kam die nächste Pleite für Raffl und Co.



Teilen auf facebook


Mittwoch, 04.November 2015 - 5:40 - Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers haben auch beim dritten Auswärtsauftritt ihres Road-Trips keine Punkte geholt. Das 2:4 in Edmonton war schon die fünfte Pleite in Folge für die Flyers, die einfach nicht aus ihrer Krise finden.

Dabei sah es zu Gast bei den Edmonton Oilers lange Zeit gar nicht so schlecht aus. Zwar geriet Philadelphia in Unterzahl kurz vor Ablauf des ersten Drittels mit 0:1 in Rückstand, konnte das Match aber im Mittelabschnitt dank zweier Tore zur 2:1 Führung drehen. Die Oilers verloren dann auch noch kurz vor der zweiten Pause Super-Rookie Connor McDavid, der sich an der Schulter verletzt hatte und nicht mehr ins Spiel eingreifen konnte.

Aber die Flyers fanden trotzdem noch einen Weg, dieses Spiel zu verlieren. Ab der 47. Minute kassierten die Gäste innerhalb von 87 Sekunden zwei Tore und lagen mit 2:3 in Rückstand. Diesen knappen Vorsprung verteidigte Edmonton schließlich über die Zeit, traf in der letzten Minute noch zum 4:2 ins leere Tor und feierte damit den 5. Saisonsieg. Die Flyers hingegen kassierten im 12. Spiel die 8. Niederlage und sind in der Eastern Conference nur noch auf dem 14. Platz (von 16) zu finden.
Michael Raffl bekam heute 15:14 Minuten Eiszeit, schoss zwei Mal aufs Tor, blieb aber ohne Scorerpunkt.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf