4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Kaitlyn Penna

Vierte Niederlage in Folge für Michael Raffl und die Flyers



Teilen auf facebook


Dienstag, 03.November 2015 - 7:42 - Die Krise der Philadelphia Flyers manifestiert sich immer weiter. Das Team rund um Michael Raffl verlor in der vergangenen Nacht mit 1:4 bei den Vancouver Canucks und hat nun schon das vierte Match in Serie ohne Erfolg beendet. Michael Raffl war aber auffällig.

3 Torschüsse, 4 Hits - Michael Raffl kann sich zumindest eines nicht vorwerfen lassen: dass er es nicht versucht hat! Der Kärntner war im Auswärtsspiel seiner Philadelphia Flyers bei den Vancouver Canucks aktiv und auch auffällig, aber nicht erfolgreich, scheiterte einige Male am ausgezeichneten Ryan Miller im Canucks Tor. Das trifft auch auf seine Kollegen zu, die schon nach 68 Sekunden das 0:1 kassierten und nach dem Ausgleich im Mittelabschnitt relativ rasch wieder in Rückstand gerieten. Bis zum Schlussabschnitt konnten die Gäste zumindest noch hoffen, aber mit dem 1:3 in der 49. Minute war die Vorentscheidung gefallen. Das vierte Gegentor mittels Empty Netter hatte dann nur noch statistischen Wert.

Für Vancouver war es das fünfte Spiel in Folge, in dem gepunktet wurde (davon 3 Siege), für Philadelphia war es bereits das vierte Spiel en Suite ohne Sieg. In diesen vier Spielen konnten Raffl & Co. nur 6 Tore schießen, in den letzten drei Partien gelang jeweils nur ein mageres Tor. Zu wenig, um in der NHL auf Dauer erfolgreich zu sein. Mit 22 erzielten Toren ist die Flyers Offensive die zweitschlechteste der NHL, lediglich Anaheim hat mit 14 Toren in 11 Partien noch weniger getroffen...



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/KF