4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Kaitlyn Penna

Fünfte Saisonpleite für Michael Raffl und die Flyers



Teilen auf facebook


Freitag, 30.Oktober 2015 - 5:40 - Drei Mal in Folge hatten die Philadelphia Flyers zuletzt gepunktet, diese Serie ging aber in der vergangenen Nacht im Heimspiel gegen New Jersey zu Ende. Beim 1:4 sahen Michael Raffl und seine Kollegen müde aus und wurden erste nach einem Fehlstart im dritten Abschnitt so richtig wach.

Zum fünften Mal in der noch jungen NHL Saison (9. Siasonspiel für die Flyers) musste Philadelphia als Verlierer vom Eis gehen und rutschte in der Eastern Conference damit aus den Top 8. Michael Raffl wurde im Match gegen New Jersey 12:18 Minuten eingesetzt und blieb nach zwei Torversuchen, sowie zwei Checks ohne Scorerpunkt.

Es dauerte lange, bis in diesem Duell gegen die Devils das erste Tor fiel. Luke Schenn brachte die Flyers in der 36. Minute in Führung, aber unmittelbar vor der zweiten Sirene gelang New Jersey der Ausgleich. Die Vorentscheidung fiel schließlich in der Anfangsphase des letzten Drittels, als New Jersey zwei Tore binnen 64 Sekunden erzielte und auf 3:1 davonzog. Dem hatten die nun etwas aktiveren Flyers nichts mehr entgegenzusetzen, wenngleich sie sich auch bemühten, offensiver zu werden. Doch statt den Anschlusstreffer zu erzielen kassierten die Gastgeber auch noch einen Emtpy Netter und mussten sich mit 1:4 beugen.

Für die Flyers war es bereits die dritte Niederlage in den letzten fünf Partien, die Formkurve zeigt also etwas nach unten. Und das ausgerechnet vor einem Roadtrip, der in den nächsten Tagen Spiele in Buffalo, Vancouver und Edmonton bringt...



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf