4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

 Kaitlyn Penna

Raffl und die Flyers erkämpfen Heimpunkt gegen Buffalo



Teilen auf facebook


Mittwoch, 28.Oktober 2015 - 5:50 - Bis die Buffalo Sabres zu Gast in Philadelphia waren hatten sie noch keine Auswärtspartie in dieser Saison gewonnen. Die Flyers mussten dann aber zwei Mal einem Rückstand hinterher laufen und verloren schließlich nach Kampf in der Verlängerung. Michael Raffl war nach seinem Zusammenbruch im letzten Spiel wieder mit von der Partie.

Vier ihrer letzten fünf Spiele hatten die Philadelphia Flyers gewonnen und damit ging das Team rund um den genesenen Michael Raffl auch als Favorit in dieses Heimspiel gegen Buffalo. Aber die Sabres erwischten einen sehr guten Start und gingen nach Treffern von Tyler Ennis und Jamie McGinn mit 2:0 in Führung. Zwar kamen die Hausherren noch vor der ersten Pause zum 1:2 Anschlusstreffer, liefen dem Ausgleich dann aber lange hinterher.

Erst im letzten Drittel sollte das 2:2 gelingen, die Freude darüber währte aber nicht lange. Lediglich 84 Sekunden später legten die Sabres nämlich nach und das 3:2 vor. Mit dieser knappen Führung ging es in die Schlussphase, in der es bereits nach einem Sieg für die Gäste aussah, ehe Brayden Schenn doch noch das 3:3 erzielte und das Match in die Verlängerung schickte. In dieser holten sich die Sabres den Sieg, als Zemgus Girgensons mit seinem ersten Saisontor das 4:3 machte und die Partie entschied.
Michael Raffl zeigte sich nach seinem vorzeitigen Abgang im letzten Spiel wieder bei Kräften und wurde 17:05 Minuten eingesetzt. Scorerpunkt gab es keinen für den Kärntner, Raffl ging nach einem Torschuss und zwei Hits mit einer -1 in der PlusMinus Bilanz vom Eis.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf