5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

 Kaitlyn Penna

Michael Raffl geht in Florida unter



Teilen auf facebook


Sonntag, 11.Oktober 2015 - 7:08 - Peinlicher Auftritt der Philadelphia Flyers beim Gastspiel in Florida. Das Team rund um den Villacher Michael Raffl verlor das zweite Match der NHL Saison mit 1:7, wobei Altstar Jaromir Jagr zwei Tore erzielte. Florida mit einem neuen NHL Rekord.

Es war das erste Match der Florida Panthers in dieser jungen NHL Saison - und die Mannschaft rund um Oldie Jaromir Jagr war an diesem Abend bereit für einen neuen NHL Rekord. Noch nie im modernen Eishockey hatte ein NHL Team so schnell vier Tore in einer Saisno erzielt, wie die Florida Panthers gegen Philadelphia. Daran beteiligt war auch Michael Raffl, denn als der Österreicher in der 6. Minute beim Stand von 0:2 auf der Strafbank Platz nahm fiel fast umgehend das 3:0 für Florida. Nach 6:46 Minuten hieß es schon 4:0 für die Panthers, die damit einen neuen NHL Rekord für die schnellsten vier Auftakttore in einer NHL Saison setzten.

Im Mitteldrittel schrieb sich Jaromir Jagr erstmals in die Torschützenliste ein, drei Minuten später hieß es sogar schon 6:0 und im letzten Drittel war es wieder Jagr, der den Torreigen Floridas mit dem 7:0 beendete. Philadelphia konnte nur noch den Ehrentreffer erzielen und schlich schließlich peinlich berührt in die Kabinen. "Das war ein großartiger Start, etwas an das ich mich gewöhnen könnte", meinte Floridas Torhüter Roberto Luongo. "Die Jungs kamen gut aus den Kabinen, hatten sehr gute Chancen vor einem tollen Publikum. Es war ein guter Start und wir haben nicht aufgehört, haben immer weiter gedrückt."
Michael Raffl beendete dieses Debakel schließlich mit 15:59 Minuten Eiszeit, 2 Schüssen, 3 Hits, 2 Strafminuten und einer -1 in der PlusMinus Bilanz.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf