2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Bridget Samuels

Offensivexplosion bringt Rangers den Ausgleich



Teilen auf facebook


Samstag, 23.Mai 2015 - 5:35 - In Spiel 4 der Eastern Conference Finals war es so weit: die New York Rangers haben erstmals in den diesjährigen Play Offs ein Spiel mit mehr als einem Tor Unterschied gewonnen. In einer wahren Explosion ihrer Offensive fertigte das beste Team der regulären Saison Tampa Bay auswärts mit 5:1 ab und schaffte den 2:2 Serienausgleich.

Es waren die großen Namen im Trikot der New York Rangers, die in diesen Play Offs nicht so recht auf Touren kommmen wollten. Rick Nash hielt erst bei zwei Toren, Martin St. Louis hatte noch gar nicht getroffen. Bis zum heutigen vierten Finale der Eastern Conference. Es war Rick Nash, der in der 18. Minute den Torreigen eröffnete, aber Tampa Bay glich zur Hälfte der Partie aus. Die Gastgeber blieben zwar optisch überlegen, die Tore machten ab diesem Zeitpunkt aber nur noch die Rangers.

Chris Kreider erzielte das 2:1, das sich später als Game Winner herausstellen sollte. Zwei Minuten später konnte Keith Yandle sogar auf 3:1 erhöhen und als Martin St. Louis in der 36. Minute sein erstes Play Off Tor dieser Saison erzielte war das Match schon entschieden. Den Schlusspunkt setzte jener Rick Nash, der den Auftakt an diesem Abend gemacht hatte. Er fixierte in der 52. Minute den 5:1 Endstand und damit den ersten Sieg der Rangers in den diesjährigen Play Offs mit mehr als einem Tor Unterschied!

Die Rangers können nun in der Nacht auf Montag im heimischen Madison Sqare Garden auf den ersten Matchpuck losgehen und haben das Re-Break geschafft. Die Tampa Bay Lightning hingegen wissen, dass sie erneut noch mindestens einen Auswärtssieg brauchen, um ins Stanley Cup Finale vorzustoßen.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf