4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Bridget Samuels

Ducks beißen gegen die Flames sechs Mal zu



Teilen auf facebook


Freitag, 01.Mai 2015 - 7:00 - Ausgeschlafen und mit viel Schwung starteten die Anaheim Ducks in die zweite Play Off Runde. Nach dem Sweep gegen Winnipeg machten die Kalifornier auch gegen Calgary keine Gefangenen und feierten einen fulminanten 6:1 Heimerfolg. Dabei überzeugte Anaheim mit 5 verschiedenen Torschützen.

Als die Calgary Flames in diesem Zweitrundenduell ihren ersten Treffer erzielten, gab es keinen Grund mehr für Jubel. Die Kanadier beendeten erst in der 50. Minute die Torsperre von Ducks-Schlussmann Frederik Andersen. Es war das Tor zum 1:6. Es war eine enttäuschende Rückkehr für den Schweizer Jonas Hiller, der im vergangenen Sommer von den Ducks fallengelassen worden war und nach Calgary wechselte. Sein Comeback in Anaheim hatte sich Hiller dann aber sicherlich anders vorgestellt, denn der Schweizer stand nur 22:13 Minuten am Eis.

Dann musste der Torhüter Platz machen, er hatte aus den ersten 14 Torschüssen Anaheims gleich drei Gegentreffer kassiert. Die Ducks, sie starteten fulminant, gingen durch einen Doppelschlag im ersten Drittel 2:0 in Führung und legten gleich nach Wiederbeginn im Mittelabschnitt das 3:0 nach. Selbst als die Flames ihren Torhüter getauscht hatten, ging es in der selben Tonart weiter. Es war erst die Hälfte der Partie absolviert, da stand es auch schon 4:0 und Anaheim konnte das Match locker nach Hause spielen. Zurückgesteckt wurde aber noch nicht, erst als die Ducks zwei Power Play Treffer in den ersten 2 1/2 Minuten des letzten Drittels erzielt hatten und 6:0 vorne lagen, wurde die Handbremse angezogen.

Das nützten die Calgary Flames nur noch zum Ehrentreffer und schlichen schließlich mit hängenden Köpfen vom Eis. In der Nacht auf Montag müssen die Kanadier erneut im Honda Center von Anaheim antreten und werden versuchen, den Anaheim Ducks deren erste Play Niederlage dieser Saison zuzufügen. Derzeit stehen die Enten bei einem 5:0 Lauf in der Post Season...

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf