4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

grabner aufrecht nach links.jpg Bridget Samuels

Grabner fliegt als Zuschauer aus den Play Offs



Teilen auf facebook


Dienstag, 28.April 2015 - 5:27 - Aus, Schluss und vorbei! Die New York Islanders befinden sich seit wenigen Stunden im Sommerurlaub! Spiel 7 in Washington wurde mit 1:2 verloren, Michael Grabner war auch im fünften Match in Folge nicht im Line Up. Die Capitals stehen im Conference Halbfinale.

Das war es für die New York Islanders! Im siebten und alles entscheidenden Spiel konnten sie die überaus negative Bilanz der Washington Capitals in siebten Partien einer Serie nicht ausnützen. Die Capitals hatten vor diesem Match von 12 dieser "Do-or-Die Games" nur 3 gewonnen. Eine miserable Bilanz, die aber nur etwas für die Geschichtsbücher ist, denn Runde 1 der diesjährigen Stanley Cup Play Offs überstanden die Capitals trotzdem.

Es dauerte bis zur 39. Minute, ehe dieser Thriller das erste Tor sah. Joel Ward brachte die Gastgeber in Führung und mit diesem 1:0 für Washington ging es auch in den Schlussabschnitt. In diesem gelang Frans Nielsen nach 3:13 Minuten der Ausgleich - die Islanders durften hoffen. Dieser Frans Nielsen war es dann auch, der wenig später vom Russen Evgeny Kuznetsov entscheidend ausgetanzt wurde, im Anschluss daran feuerte der Stürmer einen Handgelenksschuss ab und es hieß 2:1 für Washington.

Mehr brauchten die Gastgeber an diesem Abend auch nicht mehr, denn die Islanders zeigten offensiv so gut wie gar nichts. Über 60 Minuten gelangen ihnen nur enttäuschende 11 Torschüsse, was für ein Game 7 viel zu wenig ist. Damit geht auch das 22. Jahr in Serie in den Play Offs über die Bühne, ohne dass die Islanders eine Serie überstehen konnten. Auch das heimische Nassau Coliseum geht in den Ruhestand, wird keine Heimpartie der Islanders mehr sehen. Das Team von Michael Grabner wird nächste Saison in einer neuen Heimstätte antreten.

Ob der Villacher da noch mit an Board ist steht in den Sternen. Grabner absolvierte eine verletzungsverseuchte Saison und konnte daher nie so recht im Islanders Line Up Fuß fassen. 34 Spiele im Grunddurchgang und 2 Partien in den Play Offs waren die geringe Einsatzzeit in dieser Saison, die Grabner mit insgesamt 8 Toren und 6 Assists beendet.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/kf