4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Islanders kassieren ohne Grabner das Re-Break



Teilen auf facebook


Mittwoch, 22.April 2015 - 6:58 - Alles wieder auf Start.... die New York Islanders hatten im ersten Auswärtsspiel der Best of Seven Serie gegen Washington das Break geschafft, in der vergangenen Nacht glichen die Capitals diesen Nachteil aus. Mit einem 2:1 Overtimerfolg auf Long Island heißt es nun 2:2. Michael Grabner wurde nicht eingesetzt.

Wie schon im letzten Match musste der Kärntner Michael Grabner auch dieses Mal auf der Tribüne Platz nehmen und sah das vierte Play Off Spiel seiner Mannschaft nur von draußen. Es war ein besonders wichtiges Match, denn mit einem Sieg hätten die Islanders in der Best of Seven Serie auf 3:1 stellen können und sich die ersten Matchpucks geholt.

Diesen Druck wollte Washington verhindern - und erwischte dank Alexander Ovechkin auch einen guten Start. Der russische Superstar besorgte in der 12. Minute die frühe Führung, die von den Islanders aber Sekunden vor Ende des ersten Drittels egalisiert wurde. Mit diesem 1:1 sollte es schließlich durch den Rest der regulären Spielzeit gehen - das Match musste in einer Verlängerung entschieden werden. Diese dauerte abermals etwas mehr als 11 Minuten. Dann bereitete Ovechkin vor und Nicklas Backström vollendete zum 2:1 für die Gäste.

Mit diesem Auswärtssieg hat Washington das Momentum wieder auf seine Seite gezogen und den Heimvorteil zurück erobert. Spiel 5 und damit das Duell um den ersten Matchpuck steigt in der Nacht auf Freitag im Verizon Center von Washington.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/kf