2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Islanders gehen nach Overtimesieg wieder in Führung



Teilen auf facebook


Sonntag, 19.April 2015 - 21:29 - Die New York Islanders haben ihr erstes Heimspiel in der Best of Seven Serie gegen Washington dazu genützt, um wieder in Führung zu gehen. Das 2:1 gegen die Capitals wurde allerdings erst in einer sehr kurzen Verlängerung fixiert, Michael Grabner war nicht im Line Up.

Nachdem Michael Grabner in den ersten beiden Auswärtspartien in Washington noch im Kader der New York Islanders gestanden war, wurde er im dritten Match "gescracht". Der Kärntner musste von der Tribüne aus zusehen, als man sich erstmals in dieser Saison in Nassau in den Play Offs matchte. Die Hausherren starteten stark, drückten gewaltig auf das Capitals Gehäuse und erspielten sich Chance um Chance. Einzig das Tor sollte noch nicht fallen - erst in der 33. Minute gelang Kyle Okposo das verdiente 1:0, mit dem es bis in Richtung Endphase ging.

Doch die Capitals kämpften zurück und erzwangen mit dem 1:1 von Nicklas Backstrom aus der 54. Minute die Verlängerung. Diese sollte allerdings nicht besonders lange dauern: nach lediglich 15 Sekunden traf Topscorer John Tavares für die Islanders zum 2:1 und brachte die Gastgeber auch in der Best of Seven Serie mit 2:1 in Führung.

Damit haben die New York Islanders die Nase weiterhin vorne und können mit einem Heimsieg in Spiel 4 in der Nacht auf Mittwoch bereits Matchpucks erzwingen.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf