3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_293597_20121007.jpg EXPA / Thomas Haumer

Der Lottery Jackpot in der NHL heißt Connor McDavid



Teilen auf facebook


Freitag, 17.April 2015 - 20:03 - Morgen wird in der NHL die Draft Lottery durchgeführt - jene Prozedur, die festlegt, wer am Draft-Wochenende wann picken darf. Dabei geht es um viel, sehr viel sogar. Vor allem die beiden Gewinner der Lottery dürfen sich freuen - auf zwei riesige Talente.

Zwei Center stehen im Mittelpunkt des Draftinteresses des Jahres 2015. Connor McDavid und Jack Eichel sind die hoch gehandelten Aktien unter den Nachwuchsspielern, die heuer in der NHL mit Verträgen versorgt werden. McDavid hat heuer in 47 Spielen der regulären Saison unfassbare 120 Punkte gesammelt und ist die Nummer 1 des diesjährigen Drafts. Jack Eichel gewann im Jahr 2015 den Hobe Baker Award als bester College Hockey Spieler und gilt als Nummer 2.

Welche Mannschaft die ersten Picks durchführen darf, wird morgen festgelegt. Und es erinnert wirklich an eine Lotterie, wenn Bälle mit den Nummer 1 bis 14 in eine Lotterie-Maschine gegeben werden. Danach folgt ein ausgeklügeltes System, das die Wahrscheinlichkeiten für einen Pick berechnet. Die Buffalo Sabres, als schlechtestes Team der Saison, haben zum Beispiel eine 20%ige Chance, den Nummer 1 Pick zu erhalten. Sollten sie dieses Glück nicht haben, garantiert ihnen eine andere Regel zumindest den zweiten Pick. Die Regeln sagen nämlich, dass kein Team weiter als einen Platz nach hinten rutschen kann... somit bekommen die Sabres also entweder McDavid oder Eichel.

Die Arizona Coyotes (13,5%), Edmonton Oilers (11,5%), Toronto Maple Leafs (9,5%) und Carolina Hurricanes (8,5%) komplettieren die Top 5 mit den besten Chancen, den Nummer 1 Pick zu erhalten, ab.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf