5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

2
 
2

VIC vs.HCB

3
 
1

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

1
 
1

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

 Kaitlyn Penna

Raffl und die Flyers verlieren vorletztes Spiel



Teilen auf facebook


Freitag, 10.April 2015 - 6:11 - Nachdem sie zuletzt zwei Heimsiege in Folge feiern durften mussten sich die Philadelphia Flyers heute Nacht gegen Carolina geschlagen geben. Die Mannschaft von Michael Raffl hat nun nur noch ein Match in dieser Saison zu absolvieren.

In der Nacht auf Samstag wird Michael Raffl mit den Philadelphia Flyers ein letztes Mal in dieser Saison eine NHL Partie absolvieren. Dann geht es zu Hause gegen die Ottawa Senators, mit den Play Offs haben dabei nur noch die Kanadier etwas zu tun. Philadelphia ist bereits seit geraumer Zeit aus dem Rennen, kämpfte zuletzt aber dennoch beherzt.

So auch in der vergangenen Nacht, als man zwar schon in der 13. Minute mit 0:1 in Rückstand geriet, danach aber am Ausgleich arbeitete. Stattdessen kassierten die Gastgeber aber im Schlussdrittel ein Unterzahltor und hatten das Match damit so gut wie verloren. Noch einmal durften die Flyers aber hoffen, als ihnen in der 57. Minute das 1:2 gelang. Philadelphia riskierte, holte den Torhüter vom Eis und wurde dafür bestraft: das 1:3 und damit der Endstand gelang den Carolina Hurricanes 39 Sekunden vor dem Ende.
Michael Raffl bekam 18:31 Minuten Eiszeit, in denen er 3 Mal aufs Tor schoss und auch noch 3 Hits verteilte. Der Kärntner ging aber ohne Scorerpunkt und mit einer ausgeglichenen PlusMinus Bilanz in die Kabine.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/kf