2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.BWL

 Kaitlyn Penna

Wieder Rückschlag für Raffl und seine Flyers



Teilen auf facebook


Montag, 16.März 2015 - 7:29 - Nach dem fulminanten Kantersieg gegen Detroit folge 24 Stunden später für die Philadelphia Flyers eine schmerzhafte Niederlage. In Ottawa gab es für das Team von Michael Raffl eine Shootout Pleite - und das gegen einen direkten Mitbewerber um einen Play Off Platz im Osten.

Schön langsam schwimmen den Philadelphia Flyers die Play Off Felle davon. In der vergangenen Nacht gab es bereits die fünfte Niederlage in den letzten sechs Spielen und damit können Michael Raffl & Co. den Abstand zu den Play Off Plätzen in der Eastern Conference weiterhin nicht verkleinern.

Zu Gast in Ottawa gerieten die Flyers im Mittelabschnitt in Rückstand, konnten diesen aber nur sieben Minuten später ausgleichen. In einem von den Torhütern dominierten Match blieb es bei diesem 1:1 und es ging durch eine (ebenfalls torlose) Overtime. Erst im Penalty Schießen sollte es wieder Grund zum Jubeln geben. Allerdings bei 6 Schützen nur ein Mal - und das auch nur auf Senators Seite. Die Kanadier setzten sich dank eines Penalties von Bobby Ryan am Ende mit 2:1 durch und sicherten sich den Extrapunkt.

Dieser bringt Ottawa bis auf 5 Punkte an den achten Platz im Osten heran, die Flyers hingegen bleiben auf Rang 11 und sind noch immer 9 Zähler hinter den achtplatzierten Boston Bruins - und das mit zwei Spielen mehr am Konto. Michael Raffl bekam wieder keine 10 Minuten Eiszeit (9:42) und beendete das Match ohne Torschuss. Der Kärntner saß im Mitteldrittel für zwei Minuten auf der Strafbank und verteilte 3 Hits in dieser Partie.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/KF