4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

 Kaitlyn Penna

Vierte Niederlage in Folge für Raffl und die Flyers



Teilen auf facebook


Freitag, 13.März 2015 - 5:47 - Ganz im Schatten eines großen Meilensteines für St. Louis Trainer Ken Hitchcock stand das heutige Duell der Philadelphia Flyers mit den Blues. Michael Raffl blieb erneut mit wenig Eiszeit blass, 65 Minuten lang fielen keine Tore, erst im Shootout sollte der Bann gebrochen werden. Und das nicht zur Freude der Gäste...

Ken Hitchcock brauchte noch einen Sieg, um in der ewigen Liste der NHL Trainer auf Platz 4 vorzustoßen. Nur Scotty Bowman (1,244), Al Arbour (782) und Joel Quenneville (746) haben mehr Siege als NHL Coaches eingefahren als der aktuelle Trainer der St. Louis Blues. Dieser hat allerdings in der vergangenen Nacht als Vierter im Bunde die 700er Grenze erreicht.

Der Weg dorthin war aber einer, der mit Geduld und keinen Toren verbunden war. Beide Torhüter ließen an diesem Abend einfach nichts zu. Steve Mason aus Philadelphia hielt 35 Schüsse, Brian Elliott für die Blues 28. Beide durften sich ein Shutout in die Statistiken schreiben lassen, denn nach 65 Minuten hieß es 0:0 Unentschieden.

Erst im Penalty Schießen sollte sich das ändern, wobei der Blues Goalie auch hier keinen einzigen Versuch passieren lassen musste. T.J. Oshie und Wladimir Tarasenko trafen für die Hausherren und damit feierte St. Louis einen 1:0 Sieg. Michael Raff war dabei erneut in einer der hinteren Reihen im Einsatz und bekam lediglich 8:05 Minuten Eiszeit. Dabei blieb der Kärntner ohne Schuss, zeigte keinen Hit und auch keinen Block. Ein farbloses Match des Villachers, der mit seiner Mannschaft nun schon das vierte Spiel in Folge verlor und die Play Offs in der Eastern Conference langsam aber sicher abschreiben kann.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/KF