2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.BWL

35ff87a69f.jpg Ecowin

Vanek-Treffer kam zu spät für die Wild



Teilen auf facebook


Montag, 09.März 2015 - 8:23 - Im fünften Saisonspiel ging die schöne Serie der Minnesota Wild gegen Colorado zu Ende. Zum ersten Mal gingen Thomas Vanek und seine Kollegen gegen die Avalanche als Verlierer vom Eis, wobei der Österreicher seinen 14. Saisontreffer erzielen konnte.

Vier Mal in Folge hatten die Minnesota Wild in dieser Saison gegen Colorado gewonnen, aber irgendwann geht jede Serie zu Ende. Das lag auch daran, dass Minnesota im Heimspiel viel zu spät den Weg ins Tor fand und lange Zeit am herausragenden Avs Keeper Semyon Varlamov scheiterte. Die Gäste hatten in jedem Drittel ein Tor erzielt und führten scheinbar komfortabel mit 3:0, ehe Minnesota durch Chris Stewart erstmals anschrieb (55.).

Es folgte ein Endspurt, viel Druck aufs Tor, aber der Anschlusstreffer ließ lange auf sich warten. Zu lange, denn erst 19 Sekunden vor dem Ende war es Thomas Vanek, der am langen Eck zum 2:3 abstaubte. Die verbleibende Zeit war dann zu kurz, um dieses Match noch einmal herumzureißen. Für den Österreicher war es der 14. Saisontreffer und der 40. Scorerpunkt in dieser Spielzeit 2014/15.

Während Colorado mit dem Auswärtssieg wieder auf einen Play Off Platz hoffen darf, bleiben die Minnesota Wild unter den Top 5 der Western Conference. In 66 Spielen gab es 36 Siege und der Top 8 Rang ist derzeit noch mit 4 Punkten abgesichert.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/KF