3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

ÖEHV Auswahl schlittert gegen Weltmeister in ein Debakel



Teilen auf facebook


Donnerstag, 10.Mai 2018 - 7:32 - Nicht den Funken einer Chance hatte Österreichs Eishockey Nationalteam am Mittwoch im Duell mit Weltmeister Schweden. Die TreKronor machten mit der ÖEHV Auswahl kurzen Prozess und gewannen mit 7:0.

Schweden spielte im vierten Gruppenspiel der IIHF Weltmeisterschaft seine Stärken aus und holte gegen Österreich einen deutlichen 7:0-Erfolg. Für die österreichische Nationalmannschaft war es die vierte Niederlage in Kopenhagen, die wichtigen Spiele für den Klassenerhalt stehen aber ab Freitag an.

Bereits im ersten Drittel stellten die Schweden die Weichen früh auf Sieg und kontrollierten zu jeder Zeit diese Partie, in der David Madlener seinen zweiten WM-Einsatz im Tor hatte. Die Österreicher hatten vereinzelt gute Tormöglichkeiten, scheiterten im Abschluss aber stets am schwedischen Schlussmann.

„Wir haben natürlich gewusst, dass Schweden läuferisch, physisch und technisch besser ist als wir. Dennoch haben wir in ein paar Situationen die Scheibe zu oft hergeschenkt und unnötige Tore bekommen“, sagte Teamchef Roger Bader. „Was wir aus diesem Spiel mitnehmen können ist, dass wir viel schnellere Entscheidungen treffen müssen, um Erfolg zu haben.“

Diese schnellen Entscheidungen müssen in den entscheidenden Spielen gegen Frankreich (11.05.) und Weißrussland (12.05./jeweils LIVE ORF Sport+ um 16:15 Uhr) getroffen werden, um den Klassenerhalt zu schaffen.

Schweden – Österreich 7:0 (2:0,3:0,2:0)
Tore: Kempe (10./PP), Janmark (18.), Rakell (23./PP, 29.), Nyquist (30.), Zibanejad (48.), Paajarvi (54.)
Strafminuten: 4 bzw. 8

Die nächsten Spiele:
11.05.2018, 16:15 Uhr: Frankreich – Österreich
12.05.2018, 16:15 Uhr: Österreich – Weißrussland
14.05.2018, 20:15 Uhr: Tschechische Republik – Österreich


Quelle:red/ÖEHV