SALZBURG,AUSTRIA,15.APR.18 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, play off, final, EC Red Bull Salzburg vs HC Bozen. Image shows Angelo Miceli (Bozen) and Julien Brouillette (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Florian Ertl

Spiel 7 im EBEL Finale ist ausverkauft



Teilen auf facebook


Mittwoch, 18.April 2018 - 16:08 - Die EBEL Saison gipfelt in einem alles entscheidenden siebten Finale, das am Freitag in Salzburg stattfinden wird. Die Red Bulls werden dabei vor vollem Haus spielen, denn die Partie ist seit heute ausverkauft.

250 Fans aus Bozen machen die Reise am Freitag mit, wenn der HCB Südtirol versucht, zum zweiten Mal in der Geschichte in Salzburg nach dem EBEL Titel zu greifen. Im Jahr 2014 ging es zwar nur im Modus "Best of Five" um den Titel, aber auch damals zwang der Underdog (und damalige Liganeuling) aus Italien die roten Bullen in ein entscheidendes Match. Die Ausgangslage ähnelt also dem Duell von vor vier Jahren, nur wollen es die Salzburger dieses Mal besser machen.

Im Jahr 2014 wurden die Bullen nach der Finalniederlage für den österreichischen Meistertitel geehrt, allerdings freuen konnte sich damals keiner der Salzburg Cracks. In der 72. Minute traf Ziga Pance zum Overtimesieg für den HCB, der die Serie schon mit 2:0 Siegen angeführt hatte. Danach folgten zwei Siege der Red Bulls, die damit das Momentum auf ihrer Seite hatten, es aber nicht nützen konnten. Am Freitag kommt Bozen mit dem Sieg aus Spiel 6 im Rücken in den Volksgarten. Der ist seit heute ausverkauft und wird das letzte Spiel einer langen EBEL Saison sehen.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf