3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Vanek verliert mit Columbus in der zweiten Overtime



Teilen auf facebook


Mittwoch, 18.April 2018 - 7:25 - Exakt 89 Minuten kämpften die Columbus Blue Jackets in ihrem ersten Heimspiel der Erstrundenserie gegen Washington um den dritten Sieg, aber am Ende hatten die Capitals doch die Nase hauchdünn vorne. Vanek & Co. verloren in der zweiten Verlängerung und kassierten damit ein erstes Re-Break.

Die beiden Auswärtspartien in Washington hatten die Columbus Blue Jackets jeweils in der Verlängerung gewonnen, es war also nicht besonders überraschend, dass auch Spiel 3 erst nach Überstunden entschieden wurde. Nach torlosem ersten Drittel konnten die Gäste aus Washington im Mittelabschnitt zwei Mal vorlegen und gingen mit einer 2:1 Führung ins letzte Drittel. In diesem traf Artemi Panarin erstmals in dieser Serie und markierte damit das 2:2 für die Columbus Blue Jackets.

Danach war eine Torsperre angesagt: in der ersten Verlängerung fiel kein weiterer Treffer und auch in der zweiten Overtime lief die Zeit von der Uhr. Bis Lars Eller nach genau 9 Minuten das 3:2 für Washington erzielte und die Capitals damit in die Serie schoss. Nach zwei Auswärtssiegten kassierten Thomas Vanek und seine Kollegen somit im Heimspiel das erste Re-Break und führen in der Best of Seven Serie nur noch mit 2:1. Der Österreicher bekam heute 20:57 Minuten Eiszeit, in denen er 3 Schüsse abfeuerte, aber ohne Scorerpunkt blieb.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf