Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Wieder ein Länderspieldoppel für Österreichs Nationalteam



Teilen auf facebook


Mittwoch, 11.April 2018 - 9:05 - Pause gönnt sich die österreichische Nationalmannschaft nur wenig. Seit Sonntag läuft das vierte Trainingslager zur Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft. Zum Abschluss folgt am Donnerstag das Heimspiel gegen Italien in Innsbruck.

Nach dem zweiten Testspiel gegen Ungarn vergangene Woche erfolgte von Teamchef Roger Bader der erste Cut hinsichtlich seiner Kaderzusammenstellung fu?r die IIHF Weltmeisterschaft, die am 4. Mai in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen eröffnet wird.

Fu?nf Spieler – Michael Kernberger, Kele Steffler, Daniel Obersteiner, Daniel Wachter und Max Zimmermann – kamen gegen Ungarn zu ihren ersten Länderspielen fu?r Österreich und haben fu?r ihren weiteren Karriereweg wichtige Erfahrungen auf internationaler Ebene gesammelt. Vor zwei Tagen erfolgte dann der nächste, der insgesamt vierte, Zusammenzug der österreichischen Nationalmannschaft in Innsbruck.
David Kickert, Dominic Hackl, Erik Kirchschläger, Gerd Kragl, Martin Schumnig, Bernd Wolf, Thomas Hundertpfund, Benjamin Nissner und Peter Schneider sind die neun neuen Spieler, die Teamchef Bader in fu?nf Blöcken trainieren lässt. Im bevorstehenden Länderspiel-Doppel gegen Italien – 11. April auswärts in Neumarkt und am 12. April das Ru?ckspiel in Innsbruck – werden wieder alle Linien zumindest einmal auf dem Eis zu sehen sein.

„Die Mannschaft arbeitet in den Trainingseinheiten sehr hart und gut. Die neuen Spieler mu?ssen wir vorsichtig integrieren, sie erhalten andere Übungen als jene, die bereits drei Wochen dabei sind“, meinte Bader nach dem Abschlusstraining am Dienstag. „Wir werden in den Testspielen gegen Italien wieder etwas ausprobieren und versuchen, den nächsten Schritt zu machen.“ Einer wird definitiv im Selektionsprozess fu?r die Weltmeisterschaft gemacht: Denn bereits nach dem Spiel gegen Italien in Innsbruck wird die nächste Kaderreduktion vorgenommen.

Public Viewing des EBEL Finales
Ein abendlicher Genuss mit zwei Eishockeyspielen – die TWK Arena in Innsbruck macht es möglich! Am 12. April findet neben dem Länderspiel gegen Italien auch das dritte Finalspiel der Erste Bank Eishockey Liga zwischen dem EC Red Bull Salzburg und dem HC Bozen (ab 20:20 Uhr) statt.

Der Österreichische Eishockeyverband sorgt dafu?r, dass keine Spielminute dieses Finales versäumt wird. Direkt nach dem Spiel gegen Italien wird auf dem Videowu?rfel in der TWK Arena das dritte Finalspiel live zu sehen sein. Einfach nach dem Länderspiel in der Halle bleiben und auf dem großen Screen Salzburg gegen Bozen bis zur Entscheidung genießen.

08.-12.04.2018, Trainingslager IV, Innsbruck: zwei Länderspiele, fu?nf Eistrainings und ein Kraftcircuit
11.04.2018, 19:30 Uhr, Neumarkt: Italien – Österreich
12.04.2018, 17:45 Uhr, Innsbruck: Österreich – Italien (ORF Sport+ und LAOLA1.tv)

15.-19.04.2018, Trainingslager V, Wien: zwei Länderspiele, fu?nf Eistrainings und ein Kraftcircuit
18.04.2018, 17:45 Uhr, Wien: Österreich – Kasachstan (ORF Sport+ und LAOLA1.tv)
19.04.2018, 19:15 Uhr, Wien: Österreich – Slowenien (ORF Sport+ und LAOLA1.tv)

22.-24.04.2018, Trainingslager VI, Wien: drei Eistrainings und zwei Kraftcircuits

25.-29.04.2018, Alrosa Cup, St. Petersburg: drei Länderspiele und vier Eistrainings
26.04.2018, 15:00 Uhr: Österreich – Weißrussland
27.04.2018, 15:00 Uhr: Norwegen – Österreich
28.04.2018, 18:30 Uhr: Russland – Österreich




Quelle:red/ÖEHV