GEPA/Red Bulls

Greg Poss: „Es ist eine große Erleichterung.“



Teilen auf facebook


Dienstag, 10.April 2018 - 5:42 - EC Red Bull Salzburg gewinnt 3:0 gegen HCB Südtirol Alperia. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

Bernhard Starkbaum (EC Red Bull Salzburg):
... über das Spiel: „Es war wichtig, nach der gestrigen Niederlage zurückzuschlagen und auch die Art und Weise war gut und kann sich sehen lassen. Uns ist heute einiges aufgegangen, vor allem in Unterzahl. Die Bozener stehen brutal gut vor dem Tor, deswegen war es wichtig, dass wir vorne blocken und das hilft mir sehr. Es war klar, dass es keine leichte Partie wird. Zum Glück ist zur richtigen Zeit das Führungstor gelungen. Der Sieg ist aber mittlerweile Vergangenheit, es heißt abhaken und auf Bozen in Bozen konzentrieren.“

...über das Team von HCB Südtirol Alperia: „Sie stehen kompakt hinten, machen gut zu und sind in Kontern und Torschüssen brandgefährlich und da müssen wir dagegenhalten.“

Peter Mueller (EC Red Bull Salzburg):
...über das Spiel: „Es war gut zurückzukommen. Das erste Spiel, war offensichtlich nicht, wie wir es erwartet hatten.“

...über sein Tor: „Ich hatte Geduld auch hinter das Tor zu gehen und es hat funktioniert.“

Greg Poss (Head Coach EC Red Bull Salzburg):
...über das Spiel: „Es ist eine große Erleichterung. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben. Wir sind stark gestartet im ersten Drittel. Bozen war stark und wenn Starkbaum heute nicht ein paar Sachen rausgeholt hätte, hätte es anders ausgesehen. Wenn wir so arbeiten, sind wir im Spiel drinnen. Wir müssen Druck vorne machen und so müssen wir gegen Bozen spielen.“

...über das kommende Spiel auswärts gegen HCB Südtirol Alperia: „Wir werden uns nur auf das Spiel am Donnerstag konzentrieren. Unser Gameplan ist einfach: Wir müssen Verantwortung übernehmen, auch auswärts, und wissen, dass Bozen zuhause aggressiv nach vorne spielt."

Daniel Frank (HCB Südtirol Alperia):
...über das Spiel: „Die Salzburger waren im ersten Drittel weitaus überlegen. Wir sind heute bei Starkbaum nicht vorbeigekommen.“

Kai Suikkanen (Head Coach HCB Südtirol Alperia):
...über das Spiel: „Wir werden mit erhobenem Haupt wegfahren. Wir haben uns mit dem Sieg das Heimrecht zurückgeholt. Das 0:1 resultierte aus einem individuellen Fehler, den wir sonst nicht machen. Der Schlüsselfaktor waren viele unnötige Strafen in der Offensivzone.“

René Swette (als Zuseher):
...über die abgelaufene und die kommende Saison: „Es war wieder eine gute Saison für mich. Ich habe viel Spaß gehabt, mal schauen, was sich ergibt. Ich bleibe schon in der Liga, es ist das, was ich will.“

Gerhard Unterluggauer (Head Coach EC VSV):
...über seine Verpflichtung als Trainer von EC VSV: „Es läuft schon eine Zeit lang viel hinter den Kulissen. Wir sind am Spieler Suchen und Schauen. Es sieht momentan interessant aus und ich freue mich auf die nächste Saison.“

...über die kommende Saison: „Über letztes Jahr kann ich nicht mitsprechen, da war ich nicht da. Unser Ziel ist es, modernes Eishockey zu spielen. Wir müssen die Mentalität wieder nach Villach bringen, wo sie hingehört, eine Identität schaffen und lustiges Eishockey spielen.“

Gregor Baumgartner (Sky Experte):
...über das Spiel: „Beide Teams haben auf Augenhöhe agiert. Bozen war heute undiszipliniert was die Strafen betrifft.“

...über die Leistung des EC Red Bull Salzburg: „Sie haben gut gespielt und haben phasenweise dominiert. Über das ganze Spiel geht der Sieg in Ordnung.“

...über die Leistung von HCB Südtirol Alperia: „Sie haben alles unter Kontrolle. Sie haben das Ziel erreicht, einen Sieg nach Hause mitzunehmen und jetzt gilt es, die Leistung abzurufen. Sie waren die ganze Zeit dabei und haben gut gespielt. Salzburg hat sie nicht überrannt. Mit den Fans in der eigenen Halle im Rücken haben sie schon Topleistungen gebracht.“

...über die zu erwartende Leistung von HCB Südtirol Alperia im kommenden Heimspiel: „In der vorigen Serie sind sie es im zweiten Drittel etwas aggressiver angegangen. Sie müssen den Heimvorteil nutzen, sonst hat dieses erste Spiel nichts gebracht.“

...über die nächste Saison für René Swette: „Er hat eine gute Saison gespielt und Innsbruck war ein guter Boden für ihn. Auch Graz überlegt noch, was sie tun. Er wird einen Platz finden, er hat eine gute Leistung abgeliefert.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM