GEPA/Red Bulls

Salzburg will in Linz Matchpuck erobern



Teilen auf facebook


Freitag, 30.März 2018 - 16:21 - Im Playoff-Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga geht es Schlag auf Schlag weiter. Morgen, Samstag, gastiert der EC Red Bull Salzburg schon wieder beim EHC LIWEST Black Wings Linz (17:20 Uhr, ServusTV) und will möglichst gleich den dritten Sieg fixieren. Erst gestern gewannen die Red Bulls zuhause mit 4:2, in der Best-of-Seven-Serie führen sie mit 2:1.

Besser hätte die Stimmung in der ausverkauften Salzburger Eisarena gestern nicht sein können. Die Red Bulls wirbelten beim dritten Halbfinalvergleich mit den Black Wings Linz im Startdrittel durch deren Defensivzone und boten ihnen auch im weiteren Verlauf die Stirn, als die Oberösterreicher besser in die Partie kamen. Am Ende stand ein verdienter 4:2-Heimerfolg auf der Anzeigentafel und genau auf diese Art wollen die Red Bulls morgen in Linz weitermachen. Selbstläufer wird das aber keiner, denn die Oberösterreicher haben schon beim letzten Mal gezeigt, dass sie eine Niederlage wegstecken können und werden alle Register ziehen, um in der Serie wieder auszugleichen.

„Nach der letzten Niederlage in Linz wussten wir, dass mehr von uns kommen muss“, sagte Thomas Raffl gestern nach dem Spiel. „Wir wollten ihnen unser Spiel aufzwingen und das hat gut funktioniert. Wir haben über 60 Minuten kompakt gespielt, auch wenn man Kleinigkeiten immer verbessern kann. Auf jeden Fall müssen wir das in Linz wieder so aufs Eis bringen, denn die Linzer sind eine Mannschaft, die mit Fortdauer der Serie weiter zusammenwächst und daher sollten wir dort möglichst sofort nachlegen.“

Auch Michael Schiechl, dem man den Playoff-Modus in jeder Sekunde auf dem Eis ansieht – „Dafür trainieren wir im Prinzip das ganze Jahr“ –, erwartet neuerlich ein Spiel auf Biegen und Brechen, baut aber wieder auf die Salzburger Kadertiefe: „Wir haben bis jetzt fast immer mit vier Linien gespielt. Ich denke, so müssen wir weitermachen, denn so eine Serie mit jedem zweiten Tag ein Spiel kostet natürlich viel Kraft. Und gegen Linz ist jedes Spiel schon wie ein Finalspiel, das geht es richtig zur Sache.“

Rob Schremp hofft, dass die Red Bulls diesmal auch beim Auswärtsspiel von Beginn an voll da sind: „Es war wichtig, zuhause gleich wieder zu gewinnen und den Heimvorteil zu behalten. Nun wollen wir auch in Linz einen guten Start hinlegen und sind auf eine Mannschaft vorbereitet, die mit Hilfe ihres Publikums noch stärker als zuletzt kommen wird.“

Aber auch die Red Bulls bekommen in Linz Unterstützung von ihren Fans, die sich wieder zahlreich für die Fanfahrt angemeldet haben. Die Mannschaft trainiert heute Nachmittag noch in Salzburg und fährt anschließend nach Linz.
Erste Bank Eishockey Liga | Playoff-Halbfinale
EHC LIWEST Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg
Sa, 31.03.2018; Linz, 17:20 Uhr
Live bei ServusTV & Servushockeynight.com

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM