3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Haudum mit Assist zum Aufstieg ins Halbfinale



Teilen auf facebook


Freitag, 30.März 2018 - 11:02 - Der Linzer Lukas Haudum steht mit seiner Mannschaft in der Schwedischen SHL überraschend im Halbfinale. Malmö eliminierte mit einem 4:2 Heimsieg gestern die an Nummer 3 gesetzte Mannschaft der Frölunda Indians und trifft nun auf den Gewinner der regulären Saison.

Auf Platz 6 beendete Malmö die reguläre Saison in der Schwedischen SHL und hatte daher fürs Achtelfinale ein Freilos, stieg also direkt ins Viertelfinale ein. Dort bekamen es die Redhawks mit dem drittbesten Team zu tun, den Frölunda Indians. Die Best of Seven Serie blieb bis zum 2:2 ausgeglichen, dann gelang Malmö am vergangenen Dienstag der 4:0 Auswärtssieg und damit das Break. Dieses sollte vorentscheidend gewesen sein, denn gestern kam es zum sechsten Aufeinandertreffen. Malmö konnte mit 12.000 Fans im Rücken den Aufstieg anpeilen und sollte diesen auch erreichen.

Mittendrin war auch Lukas Haudum, der Schwedenexport aus Linz. Der Österreicher erwischte mit seiner Mannschaft einen Traumstart und nützte ein frühes doppeltes Power Play zu einem Doppelschlag. Binnen 30 Sekunden zog Malmö ab der 6. Minute auf 2:0 davon und hatte damit die Zügel in der Hand. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts musste Lukas Haudum auf der Strafbank Platz nehmen, was aber ohne Konsequenzen blieb. Stattdessen gelang Malmö auch zu Beginn des Mittelabschnitts ein Tor und mit diesem 3:0 schien die Partie fast schon entschieden.

Noch einmal musste Haudum auf die Sünderbank, wieder ohne Folgen. Aber Frölunda schrieb in diesem Drittel trotzdem noch an und verkürzte in der 39. Minute auf 1:3. Es blieb somit spannend, bis den Gastgebern in der 47. Minute das 4:1 gelang - der Assist dazu kam von Lukas Haudum, der damit im 6. Play Off Spiel seinen dritten Scorerpunkt machte (2 Tore, 1 Assist). Das war auch die Vorentscheidung, Frölunda kam zwar acht Minuten vor dem Ende noch einmal auf 2:4 heran, mehr war aber nicht mehr drin.

Malmö steht damit im Halbfinale und trifft dort auf die Växjö Lakers, die den Grunddurchgang der SHL Saison dominiert hatten (40:12 Siege, 169:104 Tore) und auch drei der vier Duelle mit dem Haudum-Club für sich entscheiden konnten.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf