3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

25.03.2018, Eisarena, Salzburg, AUT, EBEL, EC Red Bull Salzburg vs EHC Liwest Black Wings Linz, Halbfinale, 1. Spiel, im Bild v.l. Alexander Cijan (RB Salzburg), gegen Brian Lebler (EH Linz) // during the Erste Bank Icehockey 1st halffinal match between EC Red Bull Salzburg and EHC Liwest Black Wings Linz at the Eisarena in Salzburg, Austria on 2018/03/25. EXPA Pictures ? 2018, PhotoCredit: EXPA/ Johann Groder EXPA/ Johann Groder

Salzburg erwartet in Linz starke Black Wings



Teilen auf facebook


Montag, 26.März 2018 - 13:35 - Im Playoff-Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga geht es morgen, Dienstag, in Linz mit dem zweiten Spiel des EC Red Bull Salzburg gegen den EHC LIWEST Black Wings Linz weiter (20:20 Uhr, ServusTV). Die Red Bulls haben gestern zum Halbfinalauftakt in Salzburg mit 3:2 gewonnen und führen damit in der Best-of-Seven-Serie mit 1:0.

Es war das erwartet knappe Spiel auf Augenhöhe mit den Black Wings Linz, das die Red Bulls gestern in der ausverkauften Salzburger Eisarena für sich entscheiden konnten. In einer mitreißenden Partie holten die Red Bulls einen 0:1-Rückstand aus dem ersten Drittel auf und erzielten im Schlussdrittel den späteren Siegestreffer, wobei der Sieg bis zum Schluss hart verteidigt werden musste.

„Das war auf jeden Fall ein wichtiger Sieg“, sagte Kapitän Matthias Trattnig. „Der Sieg mit nur einem Tor Unterschied zeigt, wie eng beide Teams beieinander sind. Es war ein typisches erstes Spiel in einer Playoff-Serie mit anfänglichem Abtasten und vielleicht noch nicht 100%. Aber den ersten Sieg haben wir geschafft und fahren nun mit einem guten Gefühl nach Linz.“

Brant Harris, der gestern sein 31. Saisontor erzielte und damit weiterhin Salzburgs Top-Torschütze ist, meint: „Wir werden noch an ein paar kleinen Details arbeiten und müssen noch energischer zur Sache gehen. Außerdem haben wir gestern noch zu viele Fehler gemacht, die den Linzern Torchancen ermöglicht haben. Ansonsten erwarten wir wieder ein ‚toughes‘ Spiel.“

Das sieht auch Salzburgs Head Coach Greg Poss so: „Wir haben uns den Sieg gestern hart erkämpft, müssen bis morgen aber an einigen Punkten arbeiten. Ansonsten wollen wir unser Spiel so wie gestern aufziehen und auch in Linz unsere läuferischen Fähigkeiten ausnutzen. Wir erwarten die Oberösterreicher zuhause vor ihren eigenen Fans noch stärker, wissen aber auch, dass wir in Linz gewinnen können.“

Die Red Bulls reisen wie gewohnt schon heute nach Linz und absolvieren dort in der Keine-Sorgen-Eisarena am Nachmittag noch ein Training, bevor es morgen ernst wird.

EHC LIWEST Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg
Di, 27.03.2018; Linz, 20:20 Uhr
Live bei Servus TV & Servushockeynight.com

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM