photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Asiago kämpft schon um Finaleinzug, Ritten und Jesenice um den Matchpuck



Teilen auf facebook


Montag, 26.März 2018 - 8:19 - Im Semifinale der Alps Hockey League hat Migross Supermercati Asiago Hockey die Chance als erstes Team in das Finale 2018 einzuziehen. Vor heimischer Kulisse kämpft das Team von Tom BARRASSO gegen Pustertal um das erste Finalticket. Die Rittner Buam und HDD SIJ Acroni Jesenice spielen um den ersten Matchpuck. Die best-of-five Serie ist beim Stand von 1:1 ausgeglichen.

Mo. 26.03.2018 Rittner Buam – HDD SIJ Acroni Jesenice 20:00
HDD SIJ Acroni Jesenice konnte gleich im ersten Spiel den Heimvorteil erobern. Im zweiten Spiel der best-of-five Serie schlug allerdings der amtierende Meister aus Ritten zurück, feierte einen klaren 4:0 Erfolg und glich die Serie aus. Ritten möchte nun vor heimischem Publikum den ersten Matchpuck erobern. Für Jesenice war es die erste Niederlage nach einer Siegesserie von 12 Spielen. Zuletzt konnte Jesenice im Jänner einen shutout hinnehmen. In den Playoffs verbucht Jesenice mit 12,09% die zweitbeste scoring efficiency. Im zweiten Spiel gegen Ritten konnten die Slowenen allerdings keinen ihrer 31 Schüsse an Patrick Kileen vorbeibringen. Der Schlussmann der Buam hat mit einer save percentage von 94,3% den besten Wert in den AHL-Playoffs.

Mo 26.03.2018 Migross Supermercati Asiago Hockey - HC Pustertal Wölfe 20:30
Migross Supermercati Asiago Hockey eroberte am Samstag eine 2:0 Serienführung. Aber es war ein harter Kampf gegen Pustertal im zweiten Spiel. Anthony Nigro sorgte erst in der 70. Minute für die Entscheidung. Asiago hat nun die Möglichkeit ins Finale der Alps Hockey League aufzusteigen. Pustertal gewann bisher eines der vier Saisonduelle mit Asiago. Beide Teams mussten in den Playoffs im Schnitt mehr als zehn Minuten in der Strafbank platznehmen. Asiago verbuchte in der Postseason bisher ein herausragendes Powerplay. In 50% der Überzahlspiele konnten sie ein Tor schießen (10/20), Pustertal verwertete 21,4%.


Quelle:red/PM