3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

 Expa

Innsbruck angelt sich nächsten Spieler von der Konkurrenz



Teilen auf facebook


Samstag, 24.März 2018 - 8:17 - Der HC Innsbruck arbeitet nach dem Viertelfinal-Aus weiterhin intensiv an der Zusammenstellung für das Team 2018/19. Nachdem die Tiroler zuletzt mit der Verpflichtung von Graz Stürmer Mario Lamoureux für Schlagzeilen gesorgt hatten, haben sie sich nun auch noch bei Medvescak Zagreb bedient.

Ein sehr gutes Jahr hat Verteidiger Michael Boivin bei Medvescak Zagreb absolviert. Der 27-jährige Kanadier brachte es in 58 Partien auf 17 Tore und 22 Assists und war in der regulären Saison der zweitbeste Scorer unter allen EBEL Verteidigern. Das hat klarer Weise Begehrlichkeiten geweckt, immerhin kennt Boivin die Liga sehr gut. Er kam im Jahr 2013 nach Österreich und spielte für Salzburg, wechselte schließlich nach Szekesfehervar und wollte es danach noch einmal in Nordamerika probieren. Nach nicht ganz zwei Jahren in der ECHL kehrte Boivin in die EBEL zurück und verstärkte die Graz 99ers.

Die hielten den Abwehrspieler letzte Saison nicht, der Kanadier wechselte zum Liga-Rückkehrer nach Zagreb. Bei Medvescak überzeugte Boivin auf ganzer Linie und war nicht nur als Scorer auffällig sondern mit einer +16 in der PlusMinus Statistik durchaus auffällig. Seine +19 in der regulären Saison wurde nur von Robert Lukas in Linz übertroffen. Nun wird er nach Tirol wechseln und laut Tiroler Tageszeitung den HC Innsbruck verstärken. Die Haie verstärken sich damit weiterhin gezielt, um in der kommenden Saison eine noch bedeutender Liga in den Top 6 spielen zu können.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf