3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

 GEPA/Red Bulls

Lässt sich Salzburg noch einmal von Dornbirn düpieren?



Teilen auf facebook


Samstag, 17.März 2018 - 15:18 - Nach der gestrigen 2:3-Niederlage in Dornbirn bestreitet der EC Red Bull Salzburg morgen, Sonntag, das fünfte Playoff-Viertelfinalspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen die Dornbirn Bulldogs wieder zuhause in der Salzburger Eisarena (16:00 Uhr). Die Red Bulls führen in der Best-of-Seven-Serie mit 3:1 und wollen morgen den entscheidenden vierten Sieg für den Aufstieg ins Halbfinale vor heimischem Publikum fixieren.

Fast hätte es gestern im letzten Drittel noch geklappt; nach einer unglaublichen Aufholjagd von 0:3 auf 3:3 glaubten die Red Bulls in Dornbirn schon an die Verlängerung, als der dritte Treffer von Peter Mueller kurz vor Ende der regulären Spielzeit nach Videoentscheid – Dornbirns Head Coach Dave MacQueen hatte den gefordert – nicht gegeben wurde. Davor jedoch mussten die Salzburger im zweiten Abschnitt erstmal drei Gegentore hinnehmen und das darf ihnen nicht noch einmal passieren, sagt Alexander Cijan: „Wir müssen von Anfang an so spielen, wie wir es gestern in den letzten 15 Minuten gemacht haben.“

Das sieht auch Verteidiger Julien Brouillette so: „Wir müssen von dem Moment an bereit sein, wenn der Puck ins Spiel eingeworfen wird. Der vierte Sieg ist immer der schwerste, aber wir sind wieder zuhause und wollen mit Hilfe unserer Fans das Spiel von Beginn an kontrollieren und hoffentlich auch gewinnen.“

Salzburgs Head Coach Greg Poss, der gestern in den ersten zwei Abschnitten zu viele Scheibenverluste seiner Mannschaft gesehen hat, will wieder eine klare Linie: „Wir haben die Fehler analysiert, aber ansonsten das Spiel schnell abgehakt. Es gilt, den Fokus sofort auf das morgige Spiel zu legen. Wir wollen mit einer sicheren Verteidigung und einfachem, aber druckvollem Spiel zum Erfolg kommen.“

Die Red Bulls sind nach dem heutigen kurzen Eistraining bereit für das fünfte Spiel und können dabei auch auf die Juniors Dario Winkler (war gestern schon dabei), Florian Baltram und Daniel Jakubitzka zählen, die nach dem Ausscheiden aus dem Playoff-Viertelfinale in der AHL (gegen Vorjahresmeister Ritten) nun der Bundesligamannschaft voll zur Verfügung stehen. Spielbeginn in der Salzburger Eisarena ist um 16:00 Uhr.
Erste Bank Eishockey Liga | Playoff-Viertelfinale
EC Red Bull Salzburg – Dornbirn Bulldogs
So, 18.03.2018; Salzburger Eisarena, 16:00 Uhr

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM