3
 
6

KAC vs.BWL

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
0

HCI vs.VSV

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
3

AVS vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Fulminanter Play Off Auftakt für Ulmer und Lugano



Teilen auf facebook


Sonntag, 11.März 2018 - 8:13 - Mit einem Kantersieg und einem Assist ist Stefan Ulmer mit dem HC Lugano ins Viertelfinale der Schweizer NLA gestartet. Im Heimspiel gegen Fribourg gab es ein 6:2 Schützenfest und damit die Führung in der Best of Seven Serie.

Auf Rang 4 hatte der HC Lugano die reguläre NLA Saison abgeschlossen, 9 Punkte vor dem Fünften aus Fribourg. Im direkten Vergleich hatten die Tessiner mit 3:1 Siegen ebenfalls die Nase vorne, waren aber durch eine Heimniederlage Mitte November durchaus gewarnt. Entsprechend motiviert begann der HC Lugano vor 6.500 Zuschauern und legte wie die Feuerwehr los. Bis zur 14. Minute lagen die Bianconeri schon mit 3:0 in Führung, selbst das erste Tor Fribourgs in der 17. Minute tat der Stimmung keinen Abbruch.

Nach torlosem Mitteldrittel gelang den Gastgebern im letzten Abschnitt das schnelle 4:1 und in der Schlussphase zogen die Hausherren auf 6:1 davon. Den Assist zum letzten Treffer der Luganesi leistete Stefan Ulmer, eine Minute später verschönerten die Gäste das Ergebnis noch mit ihrem zweiten Tor. An der 1:0 Serienführung konnte das aber klarer Weise nichts mehr ändern. Stefan Ulmer bekam am Samstag 16:51 Minuten Eiszeit, schoss ein Mal aufs Tor und ging neben seinem Assist auch noch mit einer +2 vom Eis.

Bereits am Dienstag geht es in der Best of Seven Serie weiter - dann muss der HC Lugano auswärts ran.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf