Expa

Bozen schockt den KAC zum Play Off Auftakt



Teilen auf facebook


Freitag, 09.März 2018 - 21:41 - Der HCB Südtirol Alperia siegt zum Viertelfinal-Auftakt in Klagenfurt mit 3:1 und hat nun das Heimrecht auf seiner Seite.

Beide Teams starteten angriffslustig. Bereits in Minute eins feuerte Mike Halmo einen ersten Warnschuss auf das Tor des EC-KAC ab. Die Rotjacken antwortete mit Chancen von Rhault (Abfälscher), Bischofberger, Stefan Geier, Robar (Alleingang) und einem Schuss von Lundmark aus dem Slot. Die Gäste aus Bozen überstanden die erste heiße Phase jedoch ohne Gegentreffer und sorgten dann durch einen Blueliner von Gartner (7.), Monardo (Nachschuss), Bernard und Smith, der einen Schuss aus dem Slot abgab, selbst für Gefahr. In Minute 15 fiel schließlich das erste Tor in diesen EBELPlayoffs in Klagenfurt: Monardo nützte ein Missverständnis der Klagenfurter an der Blauen und schloss seinen Sturmlauf in Richtung Klagenfurter Tor mit einen präzisen Schuss unter die Querlatte ab.

Der EC-KAC ließ nach Wiederbeginn gleich ein Überzahlspiel aus. Kaum wieder komplett setzte Bozen zum Gegenschlag an: Micelli gewann einen Zweikampf hinter dem Klagenfurter Tor und bediente Smith, der die Scheibe bei 26:34 zum 2:0 über den Blocker von Goalie Duba in die Maschen beförderte. Die Foxes schwächten sich dann aber durch Strafen und das bestraften die Hausherren. Mit Ablauf der Überzahl schob Andrew Kozek den Puck nach St. Pierre-Hammer mit dem Rücken zum Tor stehend zum 1:2 ein (38.).

Bozen überstand zu Beginn des dritten Drittels eine Unterzahl und konnte schließlich in Minute 47 seine Führung ausbauen: Angelidis fälschte einen Schlänzer von Micelli zum 3:1 ab. Die Foxes ließen nun nichts mehr anbrennen und gingen somit in der Best-of-seven-Viertelfinalserie 1:0 in Führung.

EC-KAC (4) vs. HCB Südtirol Alperia (8) 1:3 (0:1,1:1,0:1)
Tor KAC: Kozek (38.)
Tore HCB: Monardo (15.), Smith (27.), Angelidis (47.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga