Expa

Capitals gehen mit Respekt in Innsbruck Serie



Teilen auf facebook


Donnerstag, 08.März 2018 - 13:23 - Die Zeit des Wartens auf die heiße Phase der Saison hat ein Ende. Die Vienna Capitals treffen morgen Freitag, im ersten Spiel der Play-Off-Viertelfinalserie, zu Hause in der Albert-Schultz-Eishalle auf den HC Innsbruck.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, die Vienna Capitals sind bereit! Jetzt zählt es auf dem Eis! Wie schon in der letzten Saison muss der Titelverteidiger der Erste Bank Eishockey Liga in der ersten Play-Off-Runde die Hürde HC Innsbruck aus dem Weg räumen. „Es wird wichtig sein, dass meine Spieler vom ersten Bully weg hellwach sind. Wir wollen mit Vollgas aus der Kabine kommen und einen guten Start erwischen. Das ist sehr wichtig“, gibt Head-Coach Serge Aubin die Marschroute für Game 1 gegen die Haie vor.

Mit einer gelben Wand im Rücken – auch heuer gilt in den Play-Offs bei den Vienna Capitals das Motto „Let’s Make The Halle Yellow“ – will das Team von Head-Coach Serge Aubin morgen Abend in der Serie gleich auf 1:0 stellen. „Es wird sicherlich ein anderes Spiel als bei unserem 5:1-Heimsieg am vergangenen Sonntag. In den Play-Offs schaltet jedes Team noch zwei Gänge hinauf. Aber genau das sind die Spiele für die du als Eishockey-Crack lebst. Die Vorfreude bei uns allen ist sehr groß, wie brennen auf das erste Duell“, so Caps-Stürmer Jerry Pollastrone, der gegen die Haie zuletzt im Triple-Pack getroffen hat. „Innsbruck ist auf jeden Fall stärker im Vergleich zur letzten Viertelfinalserie. Sie haben ein sehr gutes Line-Up. Unser Respekt ist dementsprechend groß. Die Haie sind offensiv sehr bissig. Wichtig wird sein, dass wir die Disziplin hochhalten. Keine Strafen kassieren ist das A und O in den Play-Offs. Wenn wir uns von der Strafbank fernhalten, haben wir im 5-gegen-5 die Möglichkeit mit unserem tiefen Kader, von Spiel zu Spiel, von Wechsel zu Wechsel, dem Gegner die Energie zu nehmen“, ergänzt Rafael Rotter.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM