3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

 Expa

KAC gewinnt und holt Linz wieder von der Spitze



Teilen auf facebook


Freitag, 02.März 2018 - 21:27 - Der KAC scheint zum Ende der Pick Round hin sein Siegergen wiedergefunden zu haben. In einer insgesamt müden Partie holten die Kärntner die Black Wings nach nur drei Tagen wieder von der Tabellenspitze und feierten einen insgesamt verdienten 3:2 Heimsieg. Der KAC wird damit Vierter in der Pick Round.

Es war das Duell zweier Mannschaften, die zuletzt viele Siege feiern konnten. Die Linzer kamen als Tabellenführer nach Klagenfurt, der Gastgeber musste aber gleich vier Stammspieler vorgeben. Trotzdem waren es die Kärntner, die im ersten Abschnitt mehr fürs Spiel taten uns ich mit Fortdauer eines müden Startabschnitts Vorteile erspielten. Brian Lebler gab zwar für die Black Wings schon in der 2. Minute einen ersten Warnschuss ab, doch der ging ebenso daneben, wie die weiteren Angriffe der Gäste meist im Sand verliefen. Es fehlte der letzte Wille bei den Stahlstädtern, während der KAC noch mit dem letzten Pass haderte und sich zu oft zu Schüssen aus spitzem Winkel hinreißen ließ.

Das war nicht wirklich gefährlich, selbst im Power Play brachten die Rotjacken keinen Druck zustande. In der 7. Minute musste der Linzer Schlussmann dann bei eine 2 gegen 1 Konter retten und hatte in weiterer Folge einige sehr gute Szenen. Der KAC war der Führung zwar näher als der völlig harmlose Tabellenführer, einen Puck ins Netz brachte aber auch der Rekordmeister nicht. So blieb es nach einem insgesamt eher langweiligen ersten Drittel beim 0:0. Es waren wie so oft in dieser Saison die Strafen, welche die Black Wings in Bedrängnis brachten. Als der Tabellenführer zu Beginn des zweiten Drittels sogar mit zwei Mann weniger am Eis agieren musste, nützten dass die Rotjacken aus. Es war ausgerechnet Andrew Kozek, der gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber in der 22. Minute die Scheibe in seiner typischen Manier über die Linie arbeitete und das verdiente 1:0 erzielte.

Auch in weiterer Folge blieb der KAC das aktivere Team, die Linzer hatten dem ganz wenig entgegenzusetzen. Das Team aus Oberösterreich wirkte in manchen Szenen zwar so, als würde jetzt der Turbo gezündet, um dann aber in Lethargie zu verfallen. Ganz anders der KAC, der sich einige Male gefährlich vor Mike Ouzas aufbaute, aber vorläufig nicht traf. Erst in der 38. Minute sollte das 2:0 für die Gastgeber fallen, dieses Mal war es Thomas Hundertpfund, der die Fans in der Klagenfurter Messehalle jubeln ließ. Aus einer unübersichtlichen Situation heraus kassierte Jamie Lundmark wenig später eine folgenschwere Strafe. Die Black Wings nützten nämlich ihre dritte Überzahl und erzielten nach schönem DAversa Aufspiel nur 5 Sekunden vor der Pause das 1:2 durch Dan DaSilva. Das Match blieb damit für die letzten zwanzig Minuten zumindest spannend. Hochklassig war es nämlich noch immer nicht.

Das änderte sich an diesem Abend auch nicht mehr. Die Rotjacken hatten auch zu Beginn des letzten Drittels eine Überzahlsituation, dieses Mal nützten sie diese aber nicht. Stattdessen kassierten sie einen Shorthander, als Dan DaSilva in der 44. Minute seinen Doppelpack schnürte. Danach entwickelte sich eine insgesamt ausgeglichene Partie, die immer wieder hin und her wogte. Der KAC schien zusehends ins Hintertreffen zu geraten, denn die Pässe der Gäste kamen nun etwas besser an als noch in den ersten beiden Abschnitten. Doch in der 54. Minute konnte Thomas Koch am langen Eck die Scheibe zum 3:2 abstauben und sechs Minuten vor dem Ende waren die Hausherren wieder auf der Siegerstraße.

Diese sollten sie auch nicht mehr verlassen. Die Linzer wurden erst jetzt so richtig wach, wirklich gefährlich wurden sie aber nur noch ein Mal. Der KAC gewann zum dritten Mal in Folge, während die Linzer nach drei Siegen wieder einmal verloren und damit auch die EBEL Tabellenführung wieder los sind. Die Klagenfurter hingegen können das Heimrecht für die erste Play Off Runde fixieren und werden als Vierter in die EBEL Post Season gehen.

KAC - LIWEST Black Wings Linz 3:2 (0:0, 2:1, 1:1)
Tore: 1:0 Kozek (22./PP2), 2:0 Hundertpfund (38.), 2:1 DaSilva (40./PP), 2:2 DaSilva (44./SH), 3:2 Koch (54.).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf