06.01.2017, Ice Rink, Znojmo, CZE, EBEL, HC Orli Znojmo vs Fehervar AV 19, Qualifikationsrunde, im Bild v.l. Zoltan Hetenyi (Fehervar AV19) // during the Erste Bank Icehockey League Qualification round match between HC Orli Znojmo and Fehervar AV 19 at the Ice Rink in Znojmo, Czech Republic on 2017/01/06. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Rostislav Pfeffer EXPA/ Rostislav Pfeffer

Fehervar bleibt mit Shootoutsieg auf Play Off Kurs



Teilen auf facebook


Donnerstag, 01.März 2018 - 5:26 - Zwei Runden vor Ende der Qualfication Round bringt sich Fehervar AV19 in Poleposition für das letzte verfügbare Viertelfinalticket. Gegen die bereits qualifizierten Bulldogs, eroberten die Ungarn einen 5:4 Erfolg nach Shootout.

Das Spiel startete mit zwei Saves von McMilian Carruth. Die Hausherren eröffneten das Scoring durch Oliver Latendresse in der fünften Minute. Fehervar schien die Kontrolle im ersten Drittel zu übernehmen. Die Gäste aus Dornbirn kamen nur zu wenigen Chancen. Nur eine Minute nach dem ersten Treffer verdoppelte Ales Music den Vorsprung. Trotz mehrerer Chancen ging das Spiel beim Stand von 2:0 in die erste Pause.

Nach ausgeglichenen Anfangsminuten im zweiten Drittel, erhöhte Dornbirn die Intensität und erspielte sich eine Chance nach der nächsten., konnten aber den Anschlusstreffer noch nicht erzielen. In der Mitte des Abschnitts ließ erst Janos Hari eine Chance liegen, bevor Brodie Reid und Martin Grabher Meier mit einem schnellen Doppelschlag für den Ausgleich sorgten. In Überzahl eroberte Latendresse die Führung der Hausherren zurück. Etwas mehr als eine Minute vor der Pause stellte Music gar den alten Vorsprung wieder her.

Im vermeintlich letzten Abschnitt, erzielte Dustin Sylvester den schnellen Anschlusstreffer. Im vier gegen vier gelang Sean McMonagle gar der Ausgleich. Er verwertete ein Zuspiel von Scott Timmins. Fehervar erhöhte den Druck, konnte aber, trotz mehrerer Chancen, den Führungstreffer in der regulären Spielzeit nicht mehr erzielen. Auch in der Verlängerung übten die Hausherren viel Druck aus. Arttu Luttinen vergab die große Chance auf den Sieg, doch auch Dornbirn konnte in Überzahl nicht anschreiben. Im Shootout sorgte youngster Krisztian Szabo für die Entscheidung und für zwei Punkte für die Hausherren.

Fehérvár AV19 - Dornbirn Bulldogs 5:4 S.O. (2:0, 2:2, 0:2, 0:0, 1:0)
Goals AVS: Latendresse (5.), Music (6.), Latendresse (38. PP1), Music (19.), Szabo K. (65. PS)
Goals DEC: Reid (22.), Grabher Meier (23.), Sylvester (42.), McMonagle (46.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga