3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS


Black Wings nach Sieg über Salzburg neuer Leader



Teilen auf facebook


Dienstag, 27.Februar 2018 - 21:31 - Die Black Wings haben mit einem 3:2 über Salzburg nicht nur das zehnte Heimspiel in Folge gewonnen, sondern mit diesen 3 Punkten auch die Tabellenführung in der EBEL übernommen. Salzburg scheiterte auch im zweiten Spiel in Folge daran, sich an die Spitze zu setzen.

Am 22. Dezember hatten die Black Wings das letzte Mal zu Hause verloren - ausgerechnet gegen den heutigen Gegner. Nach der Schlappe gegen Salzburg gab es 9 Heimsiege in Folge und trotzdem schwang schon vor der Partie jede Menge Linzer Respekt gegenüber den Bullen mit. Und auch Salzburg hatte sich offenbar vorgenommen, die Defensive zu stärken, denn dieses Match startete trotz aller Voraussetzungen sehr zurückhaltend. Die Defensive stand im Mittelpunkt der Konzentration, aber nach und nach erarbeiteten sich die Hausherren leichte Vorteile. Kevin Moderer hatte in der 7. Minute eine Doppelchance, wenig später stand Brian Lebler im Slot frei, konnte aber keinen Druck auf die Scheibe bringen.

Effizienter agierten da die Gäste aus Salzburg, denn die Bullen nützten ihre erste wirklich gute Chance zur Führung. Raphael Herburger zeigte sich im 2 gegen 1 Konter abgebrüht und schob die Scheibe in der 8. Minute unter die Querlatte. Linz versuchte zwar zu antworten, hatte aber vor allem im Power Play einige Probleme mit dem Aufbau. So war es dann auch ein Kunstschuss von Corey Locke, der für den Ausgleich sorgen musste. Der Black Wings Stürmer stand hinter dem Tor und traf aus unmöglichem Winkel - über den Umweg des Helmes von Bernhard Starkbaum.

Bei diesem durchaus leistungsgerechten Unentschieden blieb es nach den ersten 20 Minuten, aus denen die Gäste aber noch eine 3-minütige Überzahlmöglichkeit mitnahmen. Diese ließen die Gäste nicht nur ungenützt, sie nahmen selbst eine folgenschwere Strafe. Diese nützte Rick Schofield nach sehr schönem Kristler Assist zum 2:1 für die Black Wings. Trotz des Tores blieb die Partie äußerst zurückhaltend, wenig hochklassig und mit einer überschaubaren Anzahl an Chancen. Die besten davon hatten die Linzer, die in der 28. Minute durch Dan DaSilva nur das Torgestänge trafen. Dennoch wurden die Red Bulls zusehends spielbestimmend und kamen schließlich ebenfalls in Überzahl auch zum Ausgleich. Ryan Duncan düpierte Mike Ouzas mit einem Treffer ins kurze Kreuzeck und so ging es auch nach 40 Minuten mit einem Unentschieden in die Kabinen.

Das letzte Drittel begann erneut sehr vorsichtig von beiden Mannschaften, bis in der 45. Minute Fabio Hofer über rechts durch war und perfekt auf Locke spielte. Der Linzer Vorlagenkönig zeigte, dass er auch Abschlussqualitäten hat und erzielte das 3:2. Sein 9. Tor in der Pick Round und die Führung für die Gastgeber. Salzburg musste danach reagieren, tat das aber nicht wirklich. Die Linzer Abwehr stand relativ sicher und der so gefürchtete Sturm der Red Bulls kam nicht wirklich in Gang. So waren es auch die Oberösterreicher, die für die gefährlicheren Szenen sorgten. Fabio Hofer hatte in der 52. Minute das 4:2 am Schläger, aber der Stock von Bernd Starkbaum war noch gerade im Weg. Vier Minuten später tanzte Hofer erneut durch die Abwehr der Bullen, aber wieder war Endstation beim Schlussmann der Mozartstädter.

Die mussten alles riskieren, warfen alles nach vorne und holten knapp 100 Sekunden vor dem Ende Starkbaum vom Eis. Weil Shane O'Brien kurz vor dem Ende auch noch auf die Strafbank musste spielten die Salzburger sogar mit zwei Mann mehr. Und konnten kein Tor mehr erzielen. Die Black Wings feierten den 10. Heimsieg in Folge, übernahmen damit zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga. Salzburg ist punktegleich mit den Vienna Capitals auf Rang 3 zu finden.

LIWEST Black Wings Linz – Red Bull Salzburg 3:2 (1:1, 1:1, 1:0)
Tore: 0:1 Duncan (8.), 1:1 Locke (12.), 2:1 Schofield (24./PP), 2:2 Duncan (36./PP), 3:2 Locke (45.).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf