3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

08.02.2018, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, Vienna Capitals vs EC KAC, 3. Zwischenrunde, im Bild Jerry Pollastrone (UPC Vienna Capitals) und Jullian Talbot (EC KAC) // during the Erste Bank Icehockey League 3nd placement round match between Vienna Capitals and EC KAC at the Albert Schultz Ice Arena, Vienna, Austria on 2018/02/08. EXPA Pictures ? 2018, PhotoCredit: EXPA/ Thomas Haumer

Capitals kämpfen in Klagenfurt gegen Pleiten-Hattrick



Teilen auf facebook


Montag, 26.Februar 2018 - 13:43 - Drei Mal in Folge verlieren - das passierte Meister Vienna Capitals schon zwei Mal in dieser Saison. Am Mittwoch kämpfen die Wiener beim KAC gegen die dritte Niederlage in Folge und damit auch darum, Platz 1 in der EBEL Tabelle zu behalten.

Die Vienna Capitals müssen am Dienstag erstmals in dieser Saison die Tabellenführung an den EHC LIWEST Black Wings Linz oder EC Red Bull Salzburg abgeben, können sich Platz 1 aber am Mittwoch in Klagenfurt aus eigener Kraft zurück holen. Die Vienna Capitals holen nach Peter Schneider mit Emilio Romig einen weiteren heimischen Crack aus Übersee zurück nach Österreich. Der 25-jährige Wiener verbrachte die letzten zehn Jahre im Ausland, davon zuletzt sieben Saisonen in Übersee. In dieser Saison ging der bullige Stürmer bisher für die Colorado Eagles in der East Cost Hockey League auf Tor- und Punktejagd und kam in 39 Einsätzen auf 16 Punkte (10T/6A).

Den Vienna Capitals drohen zum dritten Mal in dieser Saison drei Niederlagen am Stück. Zuletzt war dies kurz vor Weihnachten der Fall und damals kassierte der Meister die dritte Niederlage am Stück in Klagenfurt, verlor dort 5:7. Meister EV Vienna Capitals gewann acht der letzten neun Duelle mit Vizemeister Klagenfurt, u.a. beide bisherigen Aufeinandertreffen im Jahr 2018 (4:1, 3:1). Riley Holzapfel gilt als KAC-Schreck. Der MVP von 2016/17 schoss für die Wiener bisher in allen fünf Saisonduellen mit Klagenfurt zumindest ein Tor.

Serge Aubin, Headcoach Vienna Capitals: „Emilio ist ein Spieler mit einem sehr guten Speed, körperlich starker Präsenz und einer tollen Einstellung. Gepaart mit seiner Erfahrung, die er in Nordamerika gesammelt hat, ist er für uns eine optimale Verstärkung.“ David Fischer, Verteidiger EC-KAC: „Wien ist ein Team ohne große Schwächen, es hat einen Grund, warum die Capitals die Saison über weite Strecken dominiert haben. Wir werden also voll gefordert sein und freuen uns auf diese Challenge.“

Mi, 28.02.2018: EC-KAC vs. Vienna Capitals (19:15 Uhr)
Referees: BABIC, TRILAR, Hribar, Nemeth.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Liga