dec/cdmediateam

Dornbirn sichert sich das Play Off Ticket



Teilen auf facebook


Sonntag, 25.Februar 2018 - 20:07 - Mit einem 4:1-Erfolg gegen den HCB Südtirol Alperia marschieren die Dornbirn Bulldogs entschlossen zu ihrer dritten Play-off-Teilnahme der Klubgeschichte. In den anstehenden drei Spielen ist den Vorarlbergern das Play-off-Ticket nicht mehr zu nehmen.

Das Spitzenspiel der Qualification Round Dornbirn Bulldogs gegen den HCB Südtirol Alperia entwickelte sich bereits im ersten Spielabschnitt zu einer emotionsreichen Angelegenheit. Angetrieben von gut einhundert Auswärtsfans erspielten sich die Gäste in einer frühen doppelten numerischen Überlegenheit eine hochkarätige Chance nach der anderen, der Führungstreffer wollte jedoch einfach nicht gelingen. Im Gegenteil schenkten die Vorarlberger nach überstandener Unterzahl den Südtirolern ein. Dustin Sylvester (10.) setzte den Puck backhanded hinter Pekka Tuokkola in die Maschen, nachdem dieser einen Schuss von Olivier Magnan nur nach vorne abprallen lassen konnte. Im Powerplay versetzte Scott Timmins (18./pp), der einen Connelly-Schuss zum 2:0 ablenkte, das gut gefüllte Messestadion erneut in Jubelstimmung.

Bozen-Coach Kai Suikkanen, der vor dem Spiel noch seine Mannschaft vor zu vielen Strafen ermahnte, musste mitansehen wie Michael Halmo 15 Sekunden nach Wiederbeginn wegen Hakens in die Kühlbox geschickt wurde. Mit einem wuchtigen Schuss von der blauen Linie bestrafte DEC-Kapitä Jamie Arniel (21./pp) die Undiszipliniertheit der Südtiroler mit dem dritten Treffer der Hausherren. Im weiteren Spielverlauf fand Olympia-Rückkehrer Ziga Pance die beste Einschussmöglichkeit vor. Der Slowene scheiterte an der Torumrandung der Südtiroler, die im Schlussabschnitt mit offenem Visier agieren mussten. Die Überzahlformation der Gäste brachte die Foxes erstmalig auf die Anzeigetafel. Austin Smith (43./pp) wurde ideal freigespielt und traf hoch ins rechte Eck. Mehr Zählbares gelang den Gästen nicht, da Rasmus Rinne im Tor der Bulldogs seinen Mann stand. Den 4:1-Endstand fixierte Brodie Reid (58./en) per Empty-Net.

Dornbirn Bulldogs – HCB Südtirol Alperia 4:1 (2:0, 1:0, 1:1)
Tore:
1:0 Sylvester (10.)
2:0 Timmins (18./pp)
3:0 Arniel (21./pp)
3:1 Smith (43./pp)
4:1 Reid (58./en)


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM