3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

 Expa

KAC schlägt Zagreb schon wieder



Teilen auf facebook


Freitag, 23.Februar 2018 - 21:45 - Der EC-KAC gewann auch das zweite Duell mit KHL Medvescak Zagreb binnen 48 Stunden – dieses Mal auswärts – mit 4:2. Drew Schiestel neu in Zagreb.

Bereits mit Neuzugang Drew Schiestel im Line-up empfing KHL Medvescak Zagreb den EC-KAC. Der Kanadier verteidigte in der letzten Saison bereits für Fehervar AV19 in der Erste Bank Eishockey Liga und wechselte nun von Lorenskog aus Norwegen nach Kroatien. Die Gäste aus Klagenfurt erwischten den besseren Start, bereits nach 230 Sekunden brachte Patrick Harand die Rotjacken mit einem Rebound-Treffer 1:0 in Front. Es folgte dann ein offener Schlagabtausch (12:16-Torschüsse). Die Kroaten antworteten in Minute 13 mit dem Ausgleich: Nach Zuspiel von Sondre Olden traf Tomas Netik aus dem Slot. Wie schon in Drittel 1 gelang den Österreichern auch in Drittel 2 ein schneller Treffer. Dieses Mal benötigte Thomas Koch überhaupt nur 14 Sekunden, um die Rotjacken mit einem Onetimer wieder in Front zuschießen. Die Gäste suchten weiterhin ihr Heil in der Offensive (12:6-Torschüsse in Drittel 2) und nützten schließlich in der 35. Minute ihr zweites Überzahlspiel zum 3:1. Jon Rheault versenkte den Puck nach Pass von Johannes Bischofsberger zur 2-Tore-Führung aus dem Slot. Für das Highlight sorgte Bischofsberger in Minute 46: Backhand feuerte er den Puck vom linken Bullykreis aus ins Kreuzeck. Damt war die Partie entschieden. Drew Schiestel verkürzte im Finish noch auf 2:4.

KHL Medvescak Zagreb vs. EC-KAC 2:4 (1:1,0:2,1:1)
Tore MZA: Netik (13.), Balej (46.)
Tore KAC: Harand (4.), Koch (21.), Rheault (35./pp), Bischofberger (46.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga