3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS


Russland steht im Finale von PyeongChang



Teilen auf facebook


Freitag, 23.Februar 2018 - 10:51 - Die Auswahl der olympischen Athleten aus Russland hat es geschafft! Mit einem Shutoutsieg über die Tschechische Republik zog die Sbornaja als erstes Team ins Olympische Finale ein. Für die Tschechen bleibt das kleine Finale...

Die russische Mannschaft besteht ausschließlich aus KHL Cracks, zusammengesetzt aus drei Mannschaften. Entsprechend eingespielt trat die Sbornaja im bisherigen Turnierverlauf von Pyeongchang auf und gilt als einer der ganz großen Goldfavoriten. Das unterstrichen die Russen im Halbfinale gegen Tschechien eindrucksvoll, wenngleich die Tschechen durchaus ihre Chancen hatten.

Das Semifinale brauchte etwas, bis es an Geschwindigkeit aufnahm. Nach vorsichtigem Beginn waren die Tschechen im zweiten Drittel das phasenweise bessere, aber nicht effizientere Team. Russland ging mittels Doppelschlag kurz vor der Hälfte mit 2:0 in Führung und ließ den Gegner mit Fortdauer der Partie immer mehr ins Leere laufen. Bis in die Schussphase hinein fand Tschechien kaum mehr zu seinem Spiel. Dann wurde das Tempo aber noch einmal angezogen und die Russen wackelten ein ums andere Mal. Fallen sollten sie aber nicht mehr, denn Schlussmann Vasili Koshechkin von Metallurg Magnitogorsk stoppte alle auf ihn abgefeuerten Versuche und feierte am Ende mit 31 Saves einen Shutout.

Als die Tschechen schon alles auf eine Karte gesetzt hatten gelang den Russen noch das 3:0 mittels Empty Netter - 21 Sekunden vor dem Ende hatte das aber nur noch statistischen Wert. Damit steht Russland im Finale des Olympischen Turniers, während die Tschechen noch die Chance auf Bronze haben.

passende Links:

Offizielle Seite des IOC


Quelle:red/kf